Frage zum langen Luft anhalten

...komplette Frage anzeigen

5 Antworten

Hallo,

üben, üben, üben heißt der Weg zum Erfolg. Du kannst das Luft anhalten unter Wasser trainieren. Das kannst Du auch in Kroatien im flachen Bereich des Wassers und hocke Dich dann, zuerst mit angehaltenem Atem, auf den Boden. Indem Du Dich nicht oder nur wenig bewegst, braucht Dein Körper auch weniger Sauerstoff. Der Drang zu atmen setzt durch den steigenden Kohlendioxidgehalt in Deinem Blut ein, nicht durch den Sauerstoffmangel. Trainiere das öfter, auch beim Tauchen in Bahnen und Du wirst sehen, die Zeit unter Wasser ohne Luft zu hohlen lässt sich verlängern.

BITTE MACHE DAS NICHT OHNE BEGLEITUNG, damit Dir bei Problemen jemand helfen kann. (Schwimmbad blackout) Willst Du mehr darüber wissen, dann schaue bei www.wickipedia.org/wicki/Apnoetauchen nach. Ich glaube, im April 2008 hat ein Mensch namens David Blain in einer Wasserkugel 17 Minuten und 4 Sekunden ohne Luft zu holen ausgehalten. Wenn Du dann tauchen solltest, atme vor dem Tauchen einmal tief ein und während des Tauchens langsam aus.

Gruß Klaus

DANKE für den Stern

0

mach dich locker dein körper hat extrem viele muskeln, die du gar nicht brauchst.... aber die du in deinem unterbewusst sein trotzallem anspannst dies braucht enorm viel luft....

aber du kannst es auch durch wiederholtes training machen... irgendwann schaffst dus auch... war auch ne zeit lang aus der übung aber mit training schaffst du das auch, es braucht einfach zeit und geduld.

Andi und Klaus haben Dir schon wichtige Tipps gegeben!
Mal ne andere Frage. Ist dort in Deinem Verein niemand z:B. Trainer oder Apnoe-Tauchlehrer oder jemand mit Apnoe Erfahrung der mit Dir Trainieren und Dir praktische Tipps geben kann?
Also in unserem Verein haben wir mehrere Mitglieder die regelmäßig Apnoe-Trainieren und auch gerne ihr Wissen weitergeben!
Und Du mußt Dir Zeit nehmen, Abtauchen üben, Druckausgleich und Ruhiger werden! Das kommt schon noch. Vergleiche nicht mit Leuten die schon seit Jahren trainieren und im ausgeatmeten Zustand weiter kommen als Du, wenn Du Dich voll aufbläst.
GANZ wichtig lass Dich begleiten, dann bist Du auch entspannter und kommst gleich und sicher 10 m weiter!
Grüße Michael

Hi,

so wie es die Anderen schon geschrieben haben, ist das richtige Training der Schlüssel zum längeren Tauchen ohne "Pressluftgerät". Aber auch die richtige Vorbereitung vor dem eigentlichen Tauchgang gehört natürlich dazu. Das bedeutet:

  1. Abschalten und die Sorgen mal bei Seite lassen
  2. Tief durchatmen (Achtung nicht Hyperventilieren)
  3. Kreislauf runter bringen und entspannen
  4. Langsame Bewegungen beim Tauchen

Aber da Du schon in einem Verein bist, sollte dort eigentlich ein Trainer Dir auch Tipps geben bzw. auch für Einsteiger Übungen anbieten, denn Du möchtest ja etwas lernen und nicht nur mit den "Konkurrenten" mithalten können.

Viele Grüße

ich denk das liegt an der übung .. einfach weiter trainieren

Was möchtest Du wissen?