Frage zum Krankenschein (Tage etc.)?

1 Antwort

Um das zu klären, musst Du in Deinen Arbeitsvertrag schauen. Im Allgemeinen muss man am dritten Krankheitstag eine Arbeitsunfähigkeitsbescheinigung - keinen Krankenschein!! - vorlegen. Es kann aber auch andere Regelungen - z. B. grundsätzlich am ersten Tag der Arbeitsunfähigkeit - geben.

eine Arbeitsunfähigkeitsbescheinigung - keinen Krankenschein!!

Und wo soll da in der Praxis heute der entscheidende Unterschied sein?

Hier ist mit "Krankenschein" eindeutig die Arbeitsunfähigkeitsbescheinigung gemeint - und als Begriff dafür auch durchaus nicht ungewöhnlich. 

Den früher im Westen Deutschlands benötigten Krankschein als quartalsweise vorzulegendes Formular für den Arztbesuch gibt es seit Einführung der Chipkarte schließlich nicht mehr.

0
@Familiengerd

Mein Gott! Das weiß ich auch. Die Bezeichnung "Krankenschein" ist eindeutig falsch. Wenn Du falsche Begriffe verwendest, musst Du Dich nicht wundern, wenn Du darauf hingewiesen wirst. In der Tat ist der entscheidende Unterschied, dass der eine Begriff richtig und der andere falsch ist. Wer fragt, sollte sich wenigstens bemühen, seine Frage korrekt zu formulieren und sich nicht wundern, wenn es eine Korrektur bei falschen Formulierungen gibt.

Das solltest Du zumindest von einem Arzt, wenn er Dir das schreibt, akzeptieren! Ansonsten solltest Du keine Fragen stellen, wenn Du alles besser weißt.

0
@Kuno33

Das ist doch albern, hier zu betonen "keinen Krankenschein!!", als wenn man ein falsches Formular vorlegen könnte, und hier auf "falschen" und "richtigen" Formulierungen herumzureiten, die für den Aussageinhalt völlig irrelevant sind. 

Außerdem ist es völlig gleichgültig, wie man das bezeichnet, weil jeder genau weiß, was gemeint ist, weil "Krankenschein" umgangssprachlich auch für "Arbeitsunfähigkeitsbescheinigung" genutzt wird (und diese Bezeichnung früher in der DDR auch "offiziell" war)!

Im Übrigen ist die Auskunft "am dritten Krankheitstag" sachlich falsch, wenn Du mit "Im Allgemeinen" die gebräuchliche Regelung nach dem Entgeltfortzahlungsgesetz EntgFG meinen solltest: Dann muss man nämlich die Arbeitsunfähigkeitsbescheinigung - "keinen Krankenschein!!" - dann, wenn die Erkrankung länger als 3 Kalendertage dauert, spätestens am darauffolgenden Arbeitstag vorlegen!

0
@Familiengerd

Die Diskussion macht keinen Sinn mehr. Nun kenne ich nicht alle Besonderheiten aus der DDR.

Trotzdem ist die Bezeichung ungenau. Die Regelungen, wann eine Arbeitsunfähigkeitsbescheinigung vorgelegt werden muss, sind durchaus nicht einheitlich. Und jeder tut gut daran in seinen Arbeitsvertrag zu schauen und sich danach zu richten.

0
@Kuno33

Und jeder tut gut daran in seinen Arbeitsvertrag zu schauen und sich danach zu richten.

Das ist selbstverständlich!

0

Was möchtest Du wissen?