Frage zum Kindergeld (Überbrückungszeit)

...komplette Frage anzeigen

2 Antworten

Die Übergangszeit kann 4 Monate betragen,du musst nur die neue Schulbescheinigung und weiter benötigte Nachweise bei der Familienkasse einreichen,das würde ich erst einmal alles in Kopie machen !

Steht also der Schulbeginn schon fest,dann bekommst du auch weiterhin dein Kindergeld.

Ich habe ein (Anmeldeformular für die Wiederholung + die Schulbescheinigung bis zum 07.07.2014) per Kopie abgeschickt :)

Eine neue (aktuelle) Schulbscheinigung für das Schuljahr bis zum (Sommer 2015) bekomme ich ja erst am 09.09.2014, wenn ich wieder in die Schule gehe. Vorher bekomm ich nichts, hab auf dem Seki in der Schule schon nachgefragt. LG und vielen Dank

0
@DerDon20

Dann wird dir die Familienkasse mitteilen,das du diese dann nachreichen sollst !

0

Ja, bekommst Du.

"(1) 1Nach § 32 Abs. 4 Satz 1 Nr. 2 Buchst. b EStG besteht für ein noch nicht 25 Jahre altes Kind ... auch dann Anspruch auf Kindergeld, wenn es sich in einer Übergangszeit von höchstens vier Monaten befindet, die zwischen zwei Ausbildungsabschnitten ... liegt."

Dienstanweisung zur Durchführung des Familienleistungsausgleichs nach dem X. Abschnitt des Einkommensteuergesetzes (DA-FamEStG) Stand 2013

Zusätzlich bist Du das kind ohne Ausbildungsplatz. Hier wäre die Zeit nicht begrenzt.

Du kannst die Schulbescheinigung nachreichen, wenn es verlangt wird. Am Ende der Schulzeit wird man sicher einen Nachweis anfordern . Du könntest die Ausbildung ja auch abbrechen.

0

Was möchtest Du wissen?