Frage zum Islam Ernährung?

16 Antworten

Erstens einmal ist Alkohol im Koran sogar dezitiert erlaubt

Und (wir geben euch) von den Früchten der Palmen und Weinstöcke, woraus ihr euch einen Rauschtrank (sakar) macht, und (außerdem) schönen Unterhalt. Darin liegt ein Zeichen für Leute, die Verstand haben.

Sure 16:67

Zweitens einmal ist durch das Verkochen der Alkohol praktisch verflüchtigt. Zumindest ist der Gehalt geringer als in Brot.

Ja auch in Brot ist Alkohol enthalten. Das zeigt aber schon, dass ein absolutes Alkoholverbot gar nicht möglich ist, auch wenn Möchtegerngelehrte und Anhänger des Islamischen Staats etc. das Gegenteil behaupten.

Bloß vergessen viele das dieser Vers mit Palmen und weinstöcke abrogiert wurde das zählt nicht mehr weil nachfolgende Verse ersetzen diesen Vers.

0
@Papalito83

War also ein allwissender Gott nicht in der Lage, sich von vornherein eindeutig auszudrücken oder ist Allah nicht mehr als ein Gartenzwerg?

0

„Und (wir geben euch) von den Früchten der Palmen und Weinstöcke (zu trinken), woraus ihr euch einen Rauschtrank macht, und (außerdem) schönen Unterhalt. Darin liegt ein Zeichen für Leute, die Verstand haben.“ - Sure 16, Vers 67

Alkohol ist also gar nicht haram.

Diese Tatsache wird allerdings von vielen Muslimen geleugnet. Dahinter dürfte eine übergroße Angst vor der Hölle liegen und/oder schlicht falsche Informationen durch andere Muslime.

Also: De facto darf der Muslim das Risotto so essen, wie Du es machst. Gleichzeitig wirst Du viele Muslime finden, die die Einstellung haben, dass sie das nicht essen dürfen. Sie haben es halt so gelernt und sind oft nicht bereit, hiervon abzurücken.

Alkohol ist haram Google mal nach palmenfrüchte :) . Von wo findet ihr eigenes. Zitate, obwohl ihr den Kuran nicht liest.

0
@Aktzeptieren

Ich habe den Quran mit der Muttermilch aufgesogen. Du offensichtlich nicht, sonst wüsstest Du, dass dieser Vers aus dem Quran stammt und kein "eigenes Zitat" ist. Wie blind muss man eigentlich sein? Ich habe doch noch Sure und Vers mit angegeben.

Palmenfrüchte gibt es etliche, was hier aber keine Rolle spielt. Wenn Allah befiehlt, von den Früchten der Palmen einen berauschenden Trank zu bereiten, dann ist damit alles gesagt.

0

Das ein Moslem absolut keinen Alkohol zu sich nehemen darf ist zunächst einmal nicht ganz richtig. Diese Regel entspringt einer bestimmten Koranauslegung - je nach dem wie eng man diese Auslegung faßt, wäre also ein Risotto mit Weißwein erlaubt oder auch nicht. Da es aber nun keine allgemeingültige Auslegung im Islam gibt, muß das jeder Gläubige für sich entscheiden.

Was möchtest Du wissen?