Frage zum Führerschein BTMG§29?

... komplette Frage anzeigen

1 Antwort

JA.

Du hast den Konsum von harten Drogen eingeräumt, daher bist du nicht mehr geeignet, ein Fahrzeug im Straßenverkehr zu führen. 

Der Nachweis des Konsums muss nicht zwingend analytisch erbracht werden, deine Aussage reicht aus.

Der Entzug der Fahrerlaubnis ist somit rechtens. 

Neuerteilung frühestens nach 12 Monaten nachgewiesener Abstinenz und positiver MPU.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von TheBlackEyedOne
19.08.2016, 22:46

Harte Drogen werden in Deutschland üblicherweise als Drogen definiert, die körperlich Abhängig machen (was zugegebenermaßen nicht der Wirklichkeit gerecht wird). Amphetamin ist also laut üblicher Definition keine harte Droge. Abgesehen davon ist es für die Führerscheinsituation absolut unerheblich, ob es sich im weiche oder harte Drogen handelt. Hätte es sich um Cannabis gehandelt, hätten die selben Konsequenzen für den Führerschein gedroht.

"daher bist du nicht mehr geeignet, ein Fahrzeug im Straßenverkehr zu führen"

Ich persönlich würde eher schreiben: Daher bist du laut Staat nicht mehr geeignet, ein Fahrzeug im Straßenverkehr zu führen. 

Leuten den Führerschein zu entziehen für Konsum, obwohl diese nicht berauscht gefahren sind, ist absolut nicht rechtens, und reitet die meisten in das, was unsere Gesetzeslage eigentlich verhindern soll: Ein problematisches Leben. Viele verlieren dadurch ihren Beruf und fallen erst recht ins Loch.

Nicht, dass Ihre Aussagen komplett falsch wären. Ich fühlte mich nur, als müsste ich ein wenig entstigmatisieren.

0
Kommentar von TheFux2
20.08.2016, 09:59

Deine mit-ausgestrecktem-Finger-Art zu schreiben kannst du schön sein lassen, clemensw. Ich habe einen Fehler gemacht und für diesen stehe ich mit allen Konsequenzen gerade.Es ist ebejn wie TheBlackEyedOne ganz richtig schreibt, jetzt bin ich im offenen Vollzug, kann wieder arbeiten und sofort wird der Führerschein entzogen. Obwohl ich wirklich keine Drogen genommen habe. Meine organisierten Arbeitsstellen musste ich also jetzt streichen.

Ich werde mit nem Anwalt sprechen. Aber danke für die Antwort.

0

Was möchtest Du wissen?