Frage zum Familiennachzug bzw. Sicherung des Lebensunterhalts?

2 Antworten

Nach Abzug der Wohnkosten muß ihm mindestens der Alg2/Hartz4 Satz bleiben. Das ist das mindeste für den Lebensunterhalt. 728 Euro für die beiden Erwachsenen + 237 - 306 Euro für das Kind je nach Alter. Also ca. 1000 Euro plus Wohnkosten (warm) muß er netto verdienen.

  Laut dem Ausländeramt Esslingen am Neckar, muss er genügend verdienen um den Lebensunterhalt seiner Familie sichern zu können

Sinnvoll wäre es, dort mal anzurufen und das Mindesteinkommen zu erfragen.

Zumindest kann die Familie 3 Monate lang ohne Genehmigung nach Deutschland kommen.

Informationen dazu findest du hier:

http://eur-lex.europa.eu/legal-content/DE/TXT/?uri=URISERV:l33152

danke für die schnelle Antwort. Ich habe diesbezüglich nachgefragt aber es konnte mir keine konkrete Antwort gegeben werden sondern es hieß nur, dass man mit Mietvertrag und letzten 3 Gehaltsnachweisen vorbeikommen soll und dies dann berechnet wird ob es möglich ist. 

Dadurch dass wir gerade dabei sind eine Wohnung zu suchen die günstig genug ist, damit es mit der Familienzusammenführung klappt, ist es problematisch es nicht schon vorher zu wissen bzw so leider das verfügbare Budget für die Wohnung nicht im Voraus errechnen können und dementsprechend eine Wohnung suchen können.

0
@kroate841

Vielleicht hilft dir dies weiter:

(3) Die Erteilung der Aufenthaltserlaubnis zum Zweck des Familiennachzugs kann versagt werden, wenn derjenige, zu dem der Familiennachzug stattfindet, für den Unterhalt von anderen Familienangehörigen oder anderen Haushaltsangehörigen auf Leistungen nach dem Zweiten oder Zwölften Buch Sozialgesetzbuch angewiesen ist. Von § 5 Abs. 1 Nr. 2 kann abgesehen werden.

Bedeutet wenn der Deutsche Staat Leistungen gemäß ALGII (Hartz IV) oder Sozialhilfe zahlen müsste, kann die Aufenthaltserlaubnis verweigert werden.

http://www.gesetze-im-internet.de/aufenthg_2004/__27.html

Es wäre vielleicht hilfreich, wenn Du uns das mtl. Brutto-Einkommen deines Schwagers mitteilen würdest.

Außerdem noch die Frage, gedenkt die Schwägerin, dann auch in Deutschland zu arbeiten ?

0

Umzug mit Partner trotz negativer Schufa Eintrag?

Ich bin 19 Jahre alt und Schülerin und möchte mit meinem Freund 23 Jahre alt zusammen in eine eigene Wohnung ziehen. Wohnen derzeit bei seiner Familie. Er hat in seiner Vergangenheit viel Mist gemacht und hat mehrere negative Schufa Einträge. Bei der Wohnungssuche muss man immer eine Selbstauskunft unterschreiben. Ist es möglich wenn mein Vater bürgt und mir die Hälfte der Miete zahlt das mein Freund als Mitmieter oder Untermieter einzieht ohne das von ihm ein Schufa Eintrag verlangt werden kann? Gibt es da irgendeine Möglichkeit, da ich kein festes Einkommen außer Unterhalt habe und mein Freund ja die andere Hälfte der Miete zahlt?

...zur Frage

Was ist die beste website für Wohnungssuche?

...zur Frage

Ab wann zählt ein Familienmitglied als Untermieter/Mitbewohner?

Hallo !

Folgendes Problem:

Ich bin Vermieter eines Wohngebäudes. Bisher hat mit dem Mieter-Ehepaar immer alles super geklappt. Wir waren uns immer einig und haben bei Problemen miteinander eine Lösung gefunden.

Nun sieht es aber so aus, als würde die Tochter von meinen Mietern dauerhaft mit im Haus wohnen. Sehen kann man das zb an öffentlich ins Netz gestellten Bildern etc. Die Tochter bekommt dazu noch in geraumer Zeit ein Baby und ist Hunde- und Katzenhalterin.

Im Mietvertrag ist eine Untervermietung untersagt worden und nur eine Katze vom Ehepaar erlaubt.

Ich habe nun versucht via E-Mail Kontakt mit der Familie aufzunehmen und nachzuhaken, was nun mit der Tochter ist.

Allerdings kam auf diese E-Mail keine Reaktion.

Natürlich ärgert mich das nun sehr und meine Frage ist, wie ich in vernünftiger Weise die Angelegenheit klären kann.

Ich möchte nicht, dass ein Hund mit im Haus wohnt bzw. eine weitere Person mit Kind.

(Man muss dazu sagen, dass die Miete nicht sonderlich hoch angesetzt worden ist und somit auch die Relation zu den wohnenden Personen/Tieren nicht mehr stimmt.)

Ich hoffe, man kann das Problem verstehen und freue mich auf hilfreiche Antworten und Tipps :)

...zur Frage

FZF zum Deutschen Kind aus Ägypten?

Hallo, ich bin Deutsch/Ägyptisch (durch Geburt), habe in Kairo einen Ägypter geheiratet und wir haben einen gemeinsamen Sohn. Ich war Montessori Lehrerin bis zur Geburt unseres Sohnes. Mein Mann ist Geophysist in einer Oil Company die aber wegen der Situation verkauft wird und die Angestellten entlässt. Ausserdem wird es immer gefährlicher in Ägypten, Kinder ständig gekidnappt, explosionen, ihr wisst schon. Deswegen haben wir uns entschlossen in Deutschland zu leben.

Das haben wir nun so vor: Wir werden vom Ersparten leben (ausgerechnet wird es für zwei Jahre mehr als genug für uns drei sein) mein Mann wird Intensivdeutschkurse nehmen für drei Monate und dann sich für eine Arbeit in seinem Bereich oder als Georesources Manager bewerben.

Wir haben einen Familiennachzug zum deutschen Kind beantragt, da mein Mann noch nicht A1 hat.

Nun hies es in der Botschaft, wir sollen einen festen Wohnsitz in Deutschland haben, deshalb bin ich mit meinem Sohn am 13.July eingereist, habe mich angemelded, Krankenversicherung, Wohnung, Konto alles erledigt.

Nur habe ich keinen Meitvertrag, es ist nämlich so, meine Schwester hatte eine Wohnung untergemietet, ist umgezogen und mein Mann Zahlt jetzt die Miete der Wohnung weiter damit sie weiterhin für uns zu Verfügung steht. Auf Ankunnft meines Mannes werden wir einen Untermietvertrag auf seinen namen machen: ist das ausreichend? oder sollte ich lieber von jetzt an den Mietvertrag auf meinen Namen unterschreiben?

Also bin ich am 13.7. mit meinem Sohn eingereist, alles erledigt. Ist es jetzt ratsam, dass wir weiterhin in Deutschland bleiben? Der Antrag wurde am 29.7 gestellt und ist bis heute nicht in München angekommen. Meinem Sohn geht es schlecht ohne seinen liebevollen Vater und wir überlegen, ob wir die Zeit bis zum Ausstellen des Visums nicht einfach in Ägypten verbringen sollten. Ist es möglich, dass unser Auftreten im Ausländeramt verlangt wird? Man bekommt hier sehr schlecht Auskunft, ihr wisst ja wie mann in der Ausländerbehörde behandelt wird 😔 ich war schon zweimal dort, es will aber niemand etwas wissen. Es hies, es kann bis zu drei Monate, ggf. auch länger dauern und wir sollen nur Gedult haben, wie lange weiß keiner.

Also was ratet ihr uns? Hier bleiben oder zurück damit die Familie nicht für Monate so verstreut ist?

Gibt es eine Mögluchkeit, dass das Visum abgelehnt wird, weil wir keine Arbeit haben? Wir hatten eifentlich abgemacht, dass ich mich um unseren Sohn kümmere, bis er reif für den Kindergarten ist: sollte ich ihn vielleicht jetzt in die Krippe um eine Arbeit aufzunehmen 😔 oder ist es ok wen wir einen Kontoauszug mit 30000 € vorlegen?

LG

...zur Frage

AfD Mitgliedschaft als Kündigungsgrund?

Kann ein Beamter auf Widerruf oder ein gewöhnlicher Beschäftigter im öffentlichen Dienst aufgrund der Mitgliedschaft in der AfD entlassen werden?

...zur Frage

Ehegattennachzug - habe leider keine Wohnung?

Sehr geehrte Community,

Wohnungsprobleme bei Familiennachzug, leider stelle ich mir das einfacher vor mit einer Wohnungssuche leichter vor.

Doch zur meine Gunsten ist es ernüchtern eine Wohnung in Berlin zur finden, ich bin seit ein gutes Jahr am Suchen alle Dokumente sind da die gefordert werden von den Vermietern. Ich persönlich Verdiene 1.500 Euro Netto, habe ein befristeten Arbeitsvertrag bis ende diesem Jahres und werde bestimmt Übernommen werden Bei der Charite CFM Berlin und habe noch zusätzlich noch ein Nebenjob, Mein Ausweis aus dem Kosovo mit einem Unbefristeten Aufenthaltstitel in der Bundes Republik Deutschland.

Ich selbst bin Gebürtiger Berliner und hier aufgezogen und lebe seitdem her mit Ihnen zusammen (Eltern-3 Brüdern) in einer 100q m2 Wohnung ich bin bei Ihnen Untermieter und habe c.a 25 q m2 zur Verfügung (Mein Zimmer) und natürlich zusätzlich Küche e.t.c.

Alle Dokumente sind von Meiner Ehegattin in Prishtina der Deutschen Botschaft abgegeben worden,wir haben den Termin am 16.08.2017 gestellt und Antwort bekommen 15.02.2018 dabei wurde dann der Termin zur Abgabe der Vollständigen >Dokumente am 20.03.2018 von Meine Ehefrau in Prishtina abgegeben.

Jetzt warte ich auf den Termin von der Ausländerbehörde um Meine Dokumente Abzugeben Vollständig.

1.Meine Fragestellung ist kann mit dem Untermietervertag meine Ehefrau den Visum bekommen?

2.Wenn ich bei der Wohnungsnot keine >Eigene Wohnung finde, kann der Visum Abgelehnt werden .

Ich hoffe doch das mir jemand, Bitte eine Antwort hat zur dem Thema geben kann und selber damit Erfahrung hat.

Mit Freundlichen Grüßen

Sam

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?