Frage zum englischem Wahlsystem

...komplette Frage anzeigen

4 Antworten

"Also das (...) jeder "Bezirk" über einen Sitz im Parlement entscheidet?"

So ungefähr wird ein Schuh draus, wenn Du "Bezirk" durch "Wahlkreis" ersetzt. Falls Dir das deutsche Wahlrecht mehr ein Begriff ist: Stell Dir vor, es würde nur die Erststimme geben. Es zieht nur ein Kandidat pro Wahlkreis ein, die Stimmen für die Parteien der Unterlegenen verfallen. Dadurch kann eine Partei 20% der Stimmen haben, aber im Parlament trotzdem nur 10% der Sitze stellen (oder mit Pech gar nicht reinkommen). Oder mit 35% die absolute Mehrheit haben.

Kurze Ergänzungen: Im deutschen Kaiserreich und im heutigen Frankreich gilt auch das Mehrheitswahlrecht; im Unterschied zu Frankreich reicht in Großbritannien aber die einfache Mehrheit (d.h., man muß "nur" die meisten Stimmen haben, aber nicht 50%).

In jedem Wahlbezirk treten die Kandidaten an. Wer die meisten Stimmen erhält, zieht ins Parlament ein. Alle anderen Stimmen fallen unter dem Tisch. Ob die Mehrheit deutlich war oder nur eine Stimme betrug, spielt keine Rolle.

Hast Du Dir schon die Texte auf wikipedia & wahlrecht.de durchgelesen?

ja und ich habe es nicht ganz verstanden.

0
@Busfahrt

Versuch's mal mit der englischen "Simple"-Wiki - dort ist es für Ausländer erklärt, die kaum ein Vokabular besitzen, einfach und auch schülergerecht.

0
@Morgrain

Habe für meine Presentation eine 1 bekommen ;) Ohne "Simple-Wiki" ;)

0

Was möchtest Du wissen?