Frage zum elektrischen Widerstand

...komplette Frage anzeigen

3 Antworten

Wenn Schiebewiderstand und Lampe in Reihe geschaltet sind, dann teilt sich die Gesamtspannung der Energiequelle an den beiden Widerständen in zwei Teilspannungen auf, und zwar im Größenverhältnis der Widerstände. Siehe dazu Ohmsches Gesetz, Spannungsteiler und Spannungsabfall.

Du kannst dir das ganze so Vorstellen. Eine Spannung wird angelegt, das ist die "Kraft" mit der die Ladung durch den Schaltkreis geschickt wird. Die Stromstärke ist die tatsächliche Menge an Ladung (A = C/s als Einheit), und der Widerstand eben der Widerstand. Wenn du einen Widerstand vor einer Glühlampe hast, wird, damit Strom durchfließen kann, ein gewisser Teil der "Kraft" (oder eben Spannung) verloren gehen. Dadurch hast du mit erhöhtem Widerstand immer weniger Spannung und Stromstärke, die tatsächlich zur Glühbirne gelangen.

LG

Was möchtest Du wissen?