Frage zum Einkommenssteuerrechner

... komplette Frage anzeigen

3 Antworten

DEr Rechner arbeitet mit dem zu versteuernden Einkommen. Das musst Du also zuerst berechnen.

Bei einem Freiberufler als:

Betriebseinnahmen - Betreibsausgaben = Einkünfte aus selbständiger arbeit.

Davon runter die Vorsorgeaufwendungen soweit abzugsfähig.

Davon Runter die Sonderausgaben.

Davon runter eventuell ermäßigungen aus aussergewöhnlcihen Belastungen.

Eventuell andere Freibeträge.

Was bleibt ist das zuversteuernde Einkommen.

Suche Dir lieber einen Rechner, wo zumindest die Vorsorgeaufwendungen vom programm errechnet werden.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Bin mir ziemlich sicher das du die 18.000 Euro angeben musst. Den Gewinn kriegst du ja erst nachdem du das Einkommen versteuerst hast, gibt also vorher noch keine Abzüge. Lg Krasher ^^

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

xXxwwwxXx 01.02.2015, 15:02

Besten Dank! :) Gruß

0

De Gewinn aus dem Unternehmen abzüglich Deiner anrechenbaren perönlichen Aufwendungen (z. B. Vorsorgeaufwendungen u. Ä.) ist Dein zu versteuerndes Einkommen.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?