Frage zum Dienstwagen / Regelung

...komplette Frage anzeigen

2 Antworten

Es ist im Prinzip egal, ob es im Arbeitsvertrag oder in einer Zusatzvereinbarung geregelt ist. Wichtig ist, dass der Dienstwagen nicht von einer bestimmten Tätigkeit von Dir abhängig ist; zum Beispiel wäre festgelegt, dass Du den Dienstwagen nur als Teamleiter bekommst.

Folgendes sollte festgelegt sein. 1. Private Nutzung 2. Nutzung durch Dritte (Ehefrau etc.) 3. Modell/Fahrzeugvariante oder Höhe der Leasingrate (z.B. 600€ pro Monat) 4. Wer trägt Wartung, Versicherung, Reparatur, Sprit (kann auch in der Leasingrate enthalten sein, hängt von der leasingfirma ab) 5. Was passiert, wenn Du einen Unfall hast bei Dienstfahrt oder Privatfahrt?

Bei mir ist die Höhe der Leasingrate im Arbeitsvertrag festgelegt. Die Details zum Dienstwagen stehen in einer Zusatzvereinbarung.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Bei meinem Mann ist im Arbeitvertrag vermerkt: Über den Dienstwagen wird ein eigenständiger Vertrag abgeschlossen, in dem alles geregelt ist. Dieser Zusatzvertrag ist ein Anhang zum Arbeitsvertrag. Das Auto ist in diesem Fall nicht Anteil des Entgelds, sondern wird "oben drauf" gesetzt.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?