frage zum burnout

...komplette Frage anzeigen

4 Antworten

Hallo, Anzeichen eines Burnout kann bestimmt ein Hausarzt feststellen,aber die genaue Diagnose gehört meiner Meinung nach in die Hände eines Facharztes, Neurologe oder Psychologe . Diese Erkrankung ist sehr schwierig und es ist ein sensibles Thema. Ich denke man geht ja mit Zahnschmerzen auch zum Zahnarzt. Burnout ist eine seelische Erkrankung mit Auswirkungen auf den gesamten Organismus-also ganz klar-FACHARZT

Gruß

Ein Burnout ist keine einfache Diagnose, die der Hausarzt mal eben nebenbei stellt. Vielmehr handelt es sich um ein komplexes Problem, bei dem man sich meist erst über spezielle Untersuchungen den körperlichen Auswirkungen, wie z.B: Schwindel widmet. Erst wenn organische Ursachen ausgeschlossen sind oder Streß als Ursache erkannt wird, erst dann wird nach meist längerem Krankheitsverlauf die Diagnose Burnout gestellt. Theoretisch kann das auch der Hausarzt, praktisch sind es wohl eher Neurologen oder Psychologen.

Ein Hausarzt kann das feststellen wenn du ihm die Symptome sagst, und beim einem Burnout wirst für längere Zeit krank geschrieben, da als erstens die Ruhe notwendig ist und kein Streß.. Wenn der Burnout nicht behandelt wird, entwickelt sich die Sache /muss nicht sein, aber kann/ zur einer Depression.

das kannst du beim normalen arzt ansprechen. der hilft dir weiter und shcickt dich möglicherweise zu einem bestimmten arzt, wenn es nötig ist.

Was möchtest Du wissen?