Frage zum Buchwert beim Buchungssatz?

1 Antwort

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

Nein, die Umsatzsteuer ist im Buchwert nicht enthalten.In Deinem Beispiel wird die Maschine genau zum Buchwert verkauft.Es ergeben sich also keine zusätzlichen Erlöse. Dein Buchungssatz stimmt.

Buchungssätze bilden mit Steuer

Normalerweise ist wenn ein Kunde eine Rechnung bezahlt der Buchungssatz ja Bank an Forderungen. Was ist dann aber der Buchungssatz Bank an Umsatzsteuer und Umsatzerlöse? Genauso auch wenn wir eine Rechnung bezahlen. Das ist ja normalerweise Verbindlichkeiten an Bank. Muss dann nicht noch die Vorsteuer da mit rein? Danke im voraus..

...zur Frage

Wie geht dieser Buchungssatz?

Hallo Der Geschäftsfall lautet wie folgt:

Die Bank GmbH (MasterCard) hat aufgrund der Abrechnung überwiesen:

Gesamtumsatz 14.356,00 €

-2,5% Provision 358,90€

-Buchungsendgeld 3,50 €

-20% Umsatzsteuer von 352,40 €

Schon mal Danke im Voraus ^^

...zur Frage

Buchungssatz zu laufenden Telefonkosten?

Der Geschäftsvorfall lautet: Laufende Telefonkosten werden bei Fälligkeit per Lastschriftverfahren von der Bank abgebucht, 500€ zzgl. 19% Ust

Jetzt stell ich mir die Frage, was genau ich Buchen soll. Eigentlich ja bis dahin noch gar nichts oder ?

...zur Frage

Buchführung: Hilfe beim Buchungssatz?

Hallo Leute,

ich brauche Hilfe bei einem Buchungssatz.

Fall:

Eine von der xy GmbH nicht mehr benötigte Maschine wird für einen Rechnungsbetrag von 15.600EUR verkauft. Der Restbuchwert der Maschine beträgt 13.500EUR.

Aus Vereinfachung wird die MwSt mit 20% berechnet.

Buchungssatz:

Forderungen 15.600

an Maschine 13.500

an USt 20% (2700)

an Umsatzerlös

Die USt würde die Forderung OHNE den Umsatzerlös übersteigen..

Wo ist mein Denkfehler?

MfG

...zur Frage

Rechnungswesen, Warenverkauf zu niedrigerem Buchwert?

Ich habe eine Frage zu folgenden Aufgaben:

Buchen Sie folgenden Geschäftsvorfall:

1) Es werden Waren zum Wert von 7000 € zzgl. 19 % UST bar verkauft, die im Warenbestand mit dem Buchwert von 4000 € geführt werden.

Ansatz: Kasse 8330 an UST 1330, Warenbestand 4000, Umsatzerlöse/Warenverkauf 3000


2) Wir verkaufen Waren im Wert von 71400 inkl UST auf Ziel, die im Warenbestand mit einem Buchwert von 30.000 € bilanziert sind.

Ansatz: Ford. a L.L. 71400 an UST 11400 an Warenbestand 30000 an Umsatzerlöse/ Warenverkauf 30000


Ist das so korrekt? Oder ist das jeweilige 3. Konto nicht Umsatzerlöse/WVK sondern evtl betrieblicher Ertrag?


3) Ein Drittel der Warenverkäufe aus 2) wird wegen Mangel zurückgeschickt.

Ansatz: Warenbestand 10000, UST 3800, Umsatzerlöse/WVK an FOrd a LL 23800.


Kann mir jemand helfen? Ist echt wichtig, habe leider keine Lösungen.. DANKE DANKE !!



...zur Frage

Vorsteuer / Umsatzsteuer -> Buchführung

Was genau ist der Unterschied davon? Die Vorsteuer bekommt man vom Finanzamt zurück und die UST nicht oder wie?

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?