Frage zum Bausparen

...komplette Frage anzeigen

1 Antwort

Über SEIN Geld dass er eingezahlt hat, kann er zum Ablauf der Vertragszeitraumes frei verfügen. Theoretisch auch ein Auto kaufen. Der Nachweis der Verwendung bezieht sich auf ein Darlehen welches man auf der Vertragsgrundlage erhalten kann. Diese ist dann zweckgebunden für eine Bau-, Sanierungs, Renovierungsmaßnahme.

Er sollte nur aufpassen was er macht wenn er vorab, d.h. vor Vertragsablauf über Geld verfügen möchte. Bausparkassen und deren Vertreter raten in solchen Fällen gerne zu einer Beleihung o.ä. - da dies zusätzliche Einnahmen für die Bausparkassen impliziert. Eine Kündigung ist auch zu teuer.

Der einfachste Weg, relativ gesehen, ist, wenn dein Freund bei der Bausparkasse einen Antrag auf Teilung des Vertrags stellt. Dann muss nur eine Minimalsumme auf dem "neuen", sprich aus der Teilung hervorgehenden Vertrag stehen bleiben während er über das andere Geld verfügen kann. Auch hier werden Kosten berechnet, in der Relation aber minimal - und die Abwicklung ist sehr schnell.

VG

Was möchtest Du wissen?