Frage zum Bafög, 450€ Job und der Krankenversicherung?

...komplette Frage anzeigen

5 Antworten

Hi,

nein, das geht nicht, da ein 450€ kein sozialversicherungspflichtiger Job ist. Bei einem sozialversicherungspflichtigen Job müsste dein Arbeitgeber ja die andere Hälfte der Versicherung übernehmen. Um das nicht tun zu müssen, gibt es die sozialversicherungsfreien Jobs. Ein Arbeitgeber kann dir das auch nicht freiwillig abziehen.

Wenn du mehr Geld brauchst, kannst du zB auch einen Kfw-Kredit für diese 180€ aufnehmen.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Du kannst mit einem Arbeitgeber vereinbaren, dich in der "Gleitzone" zu beschäftigen. Das bis zu einem bestimmten Betrag sogar auch lukrativer für ihn.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Du solltest als erstes auf dein Freibetrag achten ansonsten würdest du das weitere Geld sozusagen für umsonst arbeiten weil sie es dir vom barfög wieder abziehen. So weit ich weis kann man mehr barfög bekommen wenn die sich um die Versicherung kümmern bin mir da nicht genau sicher steht aber alles im kleingedrucktwn auf der barfög seite

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Mit 451€ Brutto (450,01) wärest du in der Gleitzone und es wäre ein reguläres sozialversicherungspflichtiges Beschäftigungsverhältnis mit Krankenversicherung usw..

Deine mtl. Abgaben wären dann ca. 95€.

U.U. wird Bafög etwas gekürzt, wg. der Einkommensgrenze.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

ein Minijob ist nicht sozialversicherungspflichtig, weder als Student noch als Nicht-Student. der Arbeitgeber kann deshalb davon keine Beiträge abführen.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?