Frage zum Arbeitsrecht, Pausenregulierung?

... komplette Frage anzeigen

2 Antworten

Wege zwischen Eingang und Arbeitsplatz sind laut Gesetz Arbeitszeit.

Deine Arbeitszeit beginnt also nicht, wenn du deine Maschine zu bedienen anfängst o.ä., sondern sobald du im Gebäude bist.

Pausen müssen netto gerechnet werden - also z.B. vom Verlassen eurer Sicherheitsschleuse bis zum Wiedereintritt. Der Gang vom Arbeitsplatz zur Schleuse ist Arbeitszeit.

Es kann ja sein, dass aus operativen Notwendigkeiten heraus der Weg zur Pause erst beim Klingelzeichen beginnen kann (Maschinen laufen o.ä.). Aber dann zählt dieses erste Stück bis zur Schleuse eben nicht mit zur Pause, denn du bist ja noch am Arbeitsort.

. Der Arbeitgeber muss euch so viel Zeit gewähren, dass ihr bei 6 Stunden Arbeit immer 30 Minuten echte Pause habt.

Das wird sehr oft vom Arbeitgeber ignoriert, und die Arbeitnehmer wissen es nicht besser oder kuschen aus Angst um den Job.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Die Umkleidungszeit bei Kleidungsvorschriften (Bereichskleidung) ist Arbeitszeit und fällt nicht unter die Pause.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?