Frage zum Arbeitslosengeld I - muss man jetzt auch dafür Bewerbungsbemühungen vorzeigen?

...komplette Frage anzeigen

4 Antworten

Ganz einfach: Solche Leistungen sind kein Privileg (auch wenn manche immer schön eingezahlt haben und sonst nie arbeitslos waren). So bald man irgendwas bezieht, muss man auch in angemessenem Umfang darum kümmern, dass man wieder auf eigenen Beinen stehen kann.. Das ist ja kein bezahlter Urlaub oder so..

Auch beim ALGI-Bezug hat man eine "Mitwirkungspflicht"... - muss sich auf entsprechende Stellen bewerben, evt. Job annehmen

Allerdings nicht jeden Job: Als ALGI-Empfänger muss man nur in "gewissem Maß" Einschränkungen gegenüber dem "alten" Job hinnehmen - die "Zumutbarkeit" unterscheidet sich von der beim ALGII....

auch ALG1 -Bezieher müssen Bewerbungen vorweisen und Jobangebote annehmen.

"muss man jetzt auch dafür Bewerbungsbemühungen vorzeigen?"

Das muss man nicht "erst jetzt", sondern seit es das ALG I gibt.

"Sogar Hartz IV Empfängter werden nicht so vor dem Kopf gestoßen. "

Ach ja? Woher weisst Du das? Bist Du einer? Oder hast Du das mal so gehört, von anderen, die auch keine sind, aber trotzdem alles darüber wissen?

"Vor allem dachten wir, dass es für den Bezug von Arbeitslosengeld I nicht so harte Auflagen gibt."

Da habt Ihr richtig gedacht. Die Regelungen hinsichtlich Zumutbarkeit sind für ALGII härter als für ALG I

"Meine Frage lautet: ist es tatsächlich so, dass mein Vater Jobangbote annehmen muss?"

Ja.

"Ob sie ihm gefallen oder nicht, wenn ALG I Beziehen möchte?"

Nein. Es gibt einige Einschränkungen.

Was möchtest Du wissen?