Frage zum Angreifen bei dem Brettspiel "Risiko"

...komplette Frage anzeigen

2 Antworten

Wikipedia sagt: Neue Truppen verteilen - Gebiete erobern - Truppen verschieben - gegebenenfalls Gebietskarte ziehen.

Also nicht verschieben und dann wieder erobern.

"Phase 1: Verstärkung

Zu Beginn einer Runde erhält der Spieler, der an der Reihe ist, Verstärkungen nach bestimmten Kriterien (Anzahl der eigenen Gebiete, Besetzen eines Kontinents oder Eintausch von Gebietskarten), die er auf seine Gebiete aufteilen kann.

Phase 2: Befreiungsaktionen

Nach dem Verteilen der Verstärkungen kann der Spieler Gebiete erobern, die sich in Besitz von Mitspielern befinden. Die Eroberungsaktion wird mit Hilfe der Würfel ausgeführt. Der Angreifer darf im Optimalfall drei Würfel benutzen, der Verteidiger maximal zwei. Hierbei ist zu beachten, dass jeweils das höchste und das zweithöchste Wurfergebnis von Angreifer und Verteidiger gegenübergestellt wird. Zeigen zwei zu vergleichende Würfe die gleiche Augenzahl, so gewinnt der verteidigende Spieler und der Angreifer muss eine Einheit vom Brett nehmen. Bei größeren Truppenkontingenten wird solange gewürfelt, bis der Verteidiger oder der Angreifer keine Truppen mehr hat und somit der Angreifer dieses Land unter seinen Besitz gebracht oder der Verteidiger das Land erfolgreich verteidigt hat, der Angreifer den Angriff vorzeitig abbricht oder keine Truppen mehr für einen Angriff hat.

Phase 3: Truppenbewegungen

Im Anschluss aller Eroberungsaktionen kann der Spieler beliebig viele Einheiten eines Landes nach bestimmten Regeln in ein anderes Land verschieben. Auf jedem Gebiet muss stets mindestens eine Armee zurückbleiben, um das Land zu sichern.

Phase 4: Gebietskarte ziehen

Bei erfolgreicher Eroberung mindestens eines Landes erhält der Spieler eine Gebietskarte."

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Ja, darf man. Aber wieso darf man nur mit drei Einheiten angreifen??? Du meintest wohl maximal mit drei Würfeln...?! Oder nicht?!? Zu lange her, dass ich Risiko gespielt habe... ;D

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
jonathan9424 26.03.2013, 20:53

Ja natürlich, mit drei Einheiten kämpfen (würfeln) und soviele man will ins eroberte Gebiet stellen, soweit ich weiß. Aber mein Bruder hatte letztens durch das Einlösen von Gebietskarten ca. 20 Einheiten in einem Gebiet und konnte mit dieser Armee dann von Argentinien aus, fast ganz Nordamerika erobern und das Spiel in einer Runde gewinnen. Da fing ich an daran zu zweifeln, dass man wirklich von einem eroberten Gebiet aus weiter angreifen kann.

0
LGTipps 29.04.2014, 18:05
@jonathan9424

Doch, kann man. Das mag zwar zu unausgeglichenen Spielsituationen führen, erhöht aber im Endeffekt nur das taktiscxhe Niveau des Spiels- schließlich kann jeder zu beliebigen Zeiten (viele) Gebietskarten einlösen, diese Möglichkeit muss also von den Mitspielern bedacht werden...

0

Was möchtest Du wissen?