Frage zum ALG I

3 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

Bei der erstem Meldung auf dem Arbeitsamt bekommst du einen Antrag auf Leistungen. Dort müsste oben ein Datumstempel aufgedrückt sein, ab diesem Datum bekommst du Leistungen, auch wenn der Antrag erst später abgegeben wird. Vorschußzahlunhen mußt du mit dem Bearbeiter klären.

32

Ja klar, das weiß ich. =)

Ich möchte wissen, ob ich am Dienstag, wenn ich den Antrag dann endlich abgeben kann, zum Beispiel einen Scheck mit dem Geld von Oktober bekommen kann. Dass mir die Leistungen für Oktober zustehen weiß ich, ich möchte aber direkt am Dienstag das Geld für Oktober bekommen. Denn Miete ist wie gesagt noch nicht bezahlt, ich kann nicht mehr bis nächste oder übernächste Woche warten, bis es dann überwiesen wurde.

0
44
@stella0485

das genaue geld wirst du sicher niocht als vorschuss bekommen, nu rgrob berechnet wohl etwas weniger... da bekommt man je nach region entweder sone karte die aufgeladen wurde und du im amt selbst am automat geld damit abheben kannst oder eine sofortige überweisung(so 2 tage)

0
32
@Jill03

Also habe ich ein Recht darauf, einen Vorschuss zu bekommen (wie hoch der dann auch immer ausfällt)?

0
44
@stella0485

ja wenn du sonst verhungern würdest auf jeden fall! wenn du alg 2 also hartz4 bekämst könnten sie dir auch lebensmittelgutscheine andrehn, aber dies machen die nicht bei ALG1! wegen miete können sie auch sagen das du deinen vermieter kontaktieren sollst...

0

Du kannst dir einen Vorschuss auf die zu erwartenden Leistungen auszahlen lassen. Der liegt im Ermessen deines Betreuers. Die Arbeitsbescheinigung ist für den Antrag wichtig weil da nach entschieden wird ob du eine Sperre bekommst und deshalb auch kein Geld.

normalerweise kannst du das was dir sowieso schon zusteht(wird ja shcnell berechnet) ode rzumindest soviel wie du grob sowieso bekommen wirst schon vorher bekommen..

also bei mir wars auch so aber er meinte bei abgabe das das geld was ich schon erhalöten haben müsste im grunde mir die nächsten tage überwiesen wird..war dann auch so... frag dann einfach nach! und wenn du pleite bist dann ist es eventuell möglich das nen teil davon schon direkt bekommen kannst, im notfall!

und miete , essen ist ein notfall!aber mit miete ruf beim vermieter an udn sag bescheid...

übrigens: steht dir dochbestimmt wohngeld zu, bekommste keins?

aber löeistungen die bei der berechnung eh zustehn einem schon länger bekommt man eigentlich recht fix....

44

ps: die meisten arbeitgeber lassen sich ewig zeit mit den arbeitsbescheinigungen... da müsste echt mal ne änderung kommen dann müsste man auch nich so lang auf sein geld warten!

0
32
@Jill03

Ja der Meinung bin ich auch, dieser Zettel sollte von Arbeitsamt direkt zum Arbeitgeber geschickt werden mit Frist, es innerhalb von 14 Tagen ausgefüllt zurück zu senden, sonst Strafe!

Also den Vermieter hab ich natürlich informiert, aber der will natürlich auch sein Geld haben.

Und ja, Wohngeld steht mir zu, aber es kann ja erst berechnet werden, wenn ich mit dem Arbeitslosengeldbescheid dort antanze. =/

Aber danke, hast mir ein wenig Mut gemacht! =)

0
44
@stella0485

selbst wenn du bei alg2 , wohngeld oder sonstwo fürs arbeitsamt ne bestätigung zu miete(mietbescheinigung ) brauchst steht auch diesem zettel drauf das der vermieter verpflichtet ist es auszufüllen und zeitnah zurück zu senden!

hier wäre das auf jeden fall auch sinnvoll! wenn nicht noch mehr!

und vermieter(wenn die davon leben und nur ein oder paar wohnungen zu vermieten habe) haben dann ja auch oft probleme wenn die miete nicht rechtzeitig eingeht wegen ihren zahlungen etc...

also zieht sich das oft weiter ...

und ja da hast du recht! wohngeld da brauchste auch das wissen und den belg um dein geld vom amt! echt blöd! aber wenigstens wird es dort dann shcneller bearbeitet als beim amt!

so gern geschehen! wird shcon, wird immer! auch wenn super nervig ist und unlogisch all das

0

ALG1 im Januar beantragt noch keinen Bescheid bekommen

Hallo ihr Lieben!

Mein Arbeitsvertrag ist im Dezember ausgelaufen und habe dann im Januar ALG1 beantragt. Bis jetzt habe ich keinen Bescheid erhalten.

Weil mein ehemaliger Arbeitgeber mir meine Arbeitsbescheinigung noch nicht gegeben hat, habe ich Anfang März einen Antrag gestellt, damit mir der Antrag vorläufig bewilligt wird. Hatte aber noch Arbeitsbescheinigungen von alten Arbeitgebern abgegeben. Einen Restanspruch habe ich auch noch...habe also auf jeden Fall Anspruch.

Ich bin in der 27.SSW mit Zwillingen und habe bereits einen fast zwei Jährigen Sohn. Heute wollte ich nach dem Arzttermin zur Arbeitsagentur. ALG2 kann ich nicht beantragen wegen meinem Partner.

Kann ich heute einen Vorschuss verlangen? Vllt sogar einen Barauszahlung?

Vielen Dank schon mal für Eure Antworten!

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?