Frage zu....berufsbegleitende Ausbildung?

... komplette Frage anzeigen

1 Antwort

Eine Berufsbegleitende Ausbildung? Davon habe ich noch nichts gehört.

Aber lt. Google:



Eine Berufsbegleitende Ausbildung bietet Menschen, die bereits im Berufsleben stehen und sich trotzdem weiter entwickeln möchten,die Möglichkeit ihren beruflichen Horizont zu erweitern. Für die berufsbegleitende Ausbildung stehen verschiedene Angebote zur Verfügung.

Typische berufsbegleitende Ausbildungen sind Aufbaustudiengänge bzw. Masterstudiengänge, die von Fernhochschulen oder Fachhochschulen angeboten werden und nur eine sehr begrenzte Präsenzzeit fordern. Der überwiegende Teil des Studiums wird durch Onlinesitzungen und Selbststudium bewältigt. Voraussetzungen für solche Studiengänge sind meistens ein bereits erworbener Hochschulabschluss oder eine vergleichbare Qualifikationen und mehrjährige Berufserfahrung.

Daneben werden auch an immer mehr Berufskollegs berufsbegleitende Ausbildungen angeboten. Dabei nehmen die Auszubildenden an zwei Tagen in der Woche an der schulischen Ausbildung teil, an den drei weiteren Tagen können sie die Praxis im Betrieb kennenlernen. Gerade im sozialen Bereich ist dies eine besondere Möglichkeit schon während der (eigentlich schulischen) Ausbildung wichtige praktische Erfahrung zu machen und die Arbeitsprozesse kennenlernen.

Auch eine aufbauende Fachausbildung kann mittlerweile berufsbegleitend absolviert werden. 
Wer zum Beispiel zu seiner Arbeit im Bereichen des Handwerks oder der Industrie eine weiterführende Ausbildung zum Werkerzieher ( z. Bsp. bei der Landesfachschule für Sozialberuf) beginnen möchte, kann dies auch berufsbegleitend an einer Fachhochschule tun. Voraussetzung auch hierfür ist eine einschlägige Berufserfahrung in dieser Tätigkeit. Die Ausbildung dauert dann drei Jahre und wird in Blockveranstaltungen durchgeführt, die etwa acht bis neun Mal im Jahr stattfinden.



Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?