frage zu zeugenaussage polizei?

8 Antworten

Du musst so einen Termin wahrnehmen und im Zweifelsfalle auch eine Aussage abliefern. Es ist wichtig, dass du vor Gericht die Wahrheit sagst, denn auf Wahrheit beruht unser gesamtest Rechtssystem. Außerdem ist sie doch eh nicht mehr deine Freundin, oder? Also geh hin, belaste sie, lass dich nicht von ihr oder irgendjemand Anderem manipuliern. Das ist der einzige richtige Weg, den du in solchen Fällen gehen kannst.

vor der polizei musst du gar nichts aussagen, aber vorgericht hast du nicht mehr die möglichkeit die aussage zu verweigern und du musst vor gericht auch natürlich die wahrheit sagen, d.h. du musst alles sagen, was du weißt. meines erachtesn ist es auch besser, wenn du schon bei der polizei aussagst, das kann deiner freundin ein langes verfahren ersparen.

kann ich die aussage verweigern muss ich so einen termin wahrnehmen?

Niemand muss einer Vorladung bei der Polizei Folge leisten. Wenn du aber eine Aussage machst, sollte es die Wahrheit sein, denn es könnte ja zu einer Verhandlung kommen, und wenn du dort eine andere Aussage machst, hast du ein Problem. Bei gericht wäre das dann eine uneidliche Falschaussage und kann für dich eine Vorstrafe bedeuten. Wenn du im Zweifel bist, geh nicht zur Polizei. Dort lügen würde ich nicht.

Zeugenaussage vor Gericht und ich weiß nicht warum?

Hallo, ich wurde heute als Zeugin vorgeladen vor Gericht und sollte Aussagen. Es war jemand wegen Körperverletzung angeklagt. Denjenigen kannte ich auch, weil ich ihm mal ein Auto verkauft habe, vor 2 Jahren, den ganzen Zusammenhang habe ich nicht verstanden und es beschäftigt mich jetzt was ich damit zu tun habe. Als ich aufgerufen wurde, sollte ich meinen Namen nennen und der Richter sagte zu mir meine Aussage wird nicht mehr benötigt. Die ganzen Polizisten die dort waren wurden auch alle wieder wegeschickt. Kann ich jetzt irgendwie herausfinden, was das ganze nun sollte? Was da vorgefallen ist und warum ich dort als Zeugin geladen wurde und warum es dann plötzlich doch nicht mehr so wichtig war? Wahrscheinlich nicht oder? Die Verhandlung war jedenfalls öffentlich

...zur Frage

Brief von der Staatsanwaltschaft bekommen ( Zeuge ) was tun?

Hallo Gute-Frage-Community,

ich habe heute einen kleinen Schock bekommen --> Es lag ein Brief der Staatsanwaltschaft im Briefkasten. Der Schock lies sofort nach als ich wusste dass ich nur als Zeuge dort anwesend sein muss.

Komischweise geht es um ein Ermittlungsverfahren meines Arztes wegen des Verdachts auf Körperverletzung.

( LADUNG - IHRE CT - UNTERSUCHUNG VOM 21.03.2016 )

(...In oben beichnter Sache sollen Sie als Zeuge vernommen werden. Sie werden daher geladen auf....XXX Gericht in XXX Musterhausen )

Meine Frage an Euch...Was wird da los sein ? Also ich hatte Nacken- & Rückenschmerzen, kann mich nur noch soweit erinnern, dass ich diesbezüglich dann eine Spritze ( von der Arzthelferin ) bekommen habe & ne CT-Untersuchung wurde vorgenommen ....Mehr war da nicht... :-/

**Was wird da los sein ?

Soll ich dieses Schreiben, also die Vorladung, einem Anwalt überreichen, bzw. die Zeugenaussage mit einem Anwalt abklären ?** **

Bin irgendwie etwas verwirrt :-)

Vielen Dank für Eure Hilfe !

Grüße

...zur Frage

Zeugenaussage in Gegenwart des Beklagten?

Guten Tag,

ich habe folgendes Problem:

Ich bin am 19.08. als Zeugin in einem Straf- /Arbeitsgerichtsverfahren geladen. Wir hatten im vergangenen Jahr im Oktober einen ehem. Angestellten, der aufgrund seiner Kündigung bei uns im Büro ziemlich bösen Stress gemacht und eine Körperverletzung begangen hat.

Nun meine Frage: muss ich unbedingt in seiner Anwesenheit vor Gericht aussagen oder kann man ihn irgendwie aus dem Raum "entfernen" lassen? Oder möglicherweise "mich", so dass ich meine Aussage fernab der Verhandlung im Sitzungssaal machen kann.

Ich bin wirklich traumatisiert von dem Erlebnis und habe panische Angst vor dem Typen, weil er in meinen Augen einfach wahnsinnig und unberechenbar ist.

Hoffe auf zahl- und vielleicht sogar hilfreiche Antworten! Danke! :/

...zur Frage

Zeugenaussage - Angst vor Rache!

Gute Nacht :)) Ich kann schon gaaar nicht mehr schlafen ,weil ich mich zur Zeit mit meinem Problem sehr belaste ! Bei meiner Freundin zuhause wird Gewalt angewendet und weil das so nicht mehr weitergeht , haben paar andere und ich vorgenommen , was dagegen zu tun. Nur leider wusste ich nicht ,dass das alles später bei der Polizei enden wird...Natürlich bin ich sowasvon dagegen , dass vorallem bei Mädchen/Frauen Gewalt angewendet wird aber das Problem ist , dass ich es eigentlich anonym klären wollte...und jetzt hab ich eine Vorladung zur Polizei erhalten (huraa was für eine tolle überraschung ! :D) Und weil ich einfach schiss habe , später vor dem Gericht stehen zu müssen hab ich dort angerufen und gesagt , dass ich nicht kommen möchte (und hab mich eigentlich im Internet erkundigt , dass man weder als Zeuge , noch als Beschuldigte zur einer Vorladung muss) aber seltsamerweise sagte der nette Polizist am Telefon , dass ich kommen MUSS und es eine Pflicht sei , weil sie nur meine Beste Freundin ist und keine Verwandte. Nunja ich hätte mit aaaaall dem kein Problem...vorallem wollte ich immerhin was dagegen tun und die Polizisten mag ich auch...aber es handelt hier von Südländern !! Und neinnn ich bin nicht rassistisch , wie denn auch bitte , wenn ich selber Südländerin bin ?! :D Und meine Eltern machen sich schon Sorgen um meine Sicherheit :/ Und vorallem ist mir klar , dass ich zu 90% später vor dem Gericht stehn werde. Dabei bin ich nichtmal Zeugin ! Ich war nie dabei als sie geschlagen wurde , sondern weiss alles nur aus Erzählungen. Und ich habe - einfach - Angst ! Leute die ihre eigene Tochter zusammenschlagen , hätten doch kein Problem damit , die Freundin von der zu erstechen ?! Ich hab Angst , dass ich bedroht werde und dass die auf die dumme Idee kommen , sich zu rächen. (Hoffentlich werden die so krass bestraft , dass sie nicht auf solche dummen Ideen kommen...) Ich hab mich auch deutlich erkundigt , wie man sich als Zeugin zu verhalten hat...aber nirgends wird mir versichert , dass ich Sicher bin -.-" Also meine Frage an euch ist: Hattet ihr das auch schonmal/ Hatte das ein Bekannter mal von euch? Dass ihr vor gefährliche Personen als Zeuge sprechen musstet/ oder ein Bekannter von euch? Und was ist danach passiert ? Ich hab wiiirklich Angst , ich bekomm Magenkrämpfe wenn ich daran denke und verliere meinen Appetit. Hab echt Angst um meinen Leben , dass die mich später aus Rache erstechen oder vergewaltigen könnten. (So krank das auch klingen mag...)

...zur Frage

Unfall Radfahrer Fußgänger - Rechtens?

Zu meiner Frage: Vor ca. 3 Wochen bin ich einem Fahrradfahrer beim überqueren einer Straße aus Unachtsamkeit im betrunkenen Zustand reingelaufen, wobei beide zu Sturz kamen. Ich entschuldigte mich sofort bei dem Fahrradfahrer und gestand auch sofort meine Schuld ein ihn übersehen zu haben. Äußerlich war an dem Fahrrad, beim Fahrer und mir kein Schaden/ Verletzung zu sehen. Für diesen Unfallhergang habe ich 2 Zeugen. Der Fahrradfahrer rief die Polizei. Die fragten mich nach dem Personalausweis und wie das passiert sei. Das dauerte 5 Minuten und mein Freund fuhr mich nachhause. Jetzt bekam ich einen Brief von der Polizei, eine Vorladung in der steht, dass ich Beschuldigter einer vorsätzlichen Körperverletzung im besagten Fall bin, denn der Radfahrer hat allen ernstes behauptet ich wäre ihm absichtlich reingelaufen. Ich hatte ca. 1 Promille Alkohol im Blut. Ich war auch davon ausgegangen, dass die Polizei einen Unfall aufgenommen hat, da sie auch nichts weiter dazu sagten (Von wegen vorsätzlicher Körperverletzung) Ich bin nicht schlecht empört darüber, Was soll ich nun tun/ Wie reagieren?

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?