Frage zu www.howrse.de

... komplette Frage anzeigen

4 Antworten

BLUP ist die einheit in der man unterscheidet wie "gut" ein Pferd ist. wenn du eine Stute deckst, sollte der Hengst einen guten Blup haben am besten 100

Ob die genetig gut oder schlecht ist lässt sich schlecht sagen, so etwa ab 500 genetik gesamt lohnt es sich einen Decksprung anzubieten.

Um ein RZ zu leiten musst du 20 tage angemeldet sein, das bedeutet, dass du dich 20x eingeloggt haben musst(1x pro tag natürlich nur (; )

Viel spass mit howrse

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

handbücher freuden sich über beachtung ;) zur not auch die foren der mods z.b- catyagami oderso :)

1.blup ist die bezeichnung für den kleinen balken der unter der genetik zu sehen ist von -100 bis+100 2. kommt auf den markt drauf an 3. das liegt nicht an der anmeldung sondern daran wie intensiv du dich darum kümmerst ;)

LG

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Der BLUP ist sozusagen das Trainingsniveau des Pferdes. Jeder höher der BLUP ist, desto bessere Fähigkeiten haben die Nachkommen des Pferdes. Einen BLUP von 100 = Maximalwert hat ein Pferd, wenn es min., 10 Jahre alt ist, 20 Wettbewerbe gewonnen hat, und die drei besten Fähigkeiten (schau auf die Genetik, wo die höchsten Werte sind) austrainiert sind (durch Training, Wettbewerbe & Ausritte, solange, bis die Fähigkeit fett gedruckt ist). Ein Fohlen, dessen Eltern einen negativen BLUP haben (z.B. Stute: +40, Hengst: -50; macht durchschnittlich -5, also negativ), hat ein schlechteres genetisches Potenzial (GP) als seine Eltern; ein Fohlen, dessen Eltern zusammen einen BLUP von 0 haben (also +50 & -50), ist ca. gleich gut & ein Fohlen, dessen Eltern zusammen einen positiven BLUP haben (z.B. -10 & +90 -> +45) ist (genetisch) besser als seine Eltern. Wenn beide Elternteile BLUP +100 haben, hat es zudem von Geburt an gute Fähigkeiten = AF (Anfangsfähigkeiten).

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

richtig gut ist die Genetik ab 1100 aber das ist wirklich nur ein Wert den man durch viele Generationen Zucht erreichen kann.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?