frage zu vollmachten

... komplette Frage anzeigen

3 Antworten

  • man schreibt so was in etwa so titl. muss nicht unbedingt "vollmacht"lauten,kann jedoch, -zb. & "bevollmächtigung" osä.,... dann name des bevollmächtigten, mit adresse, und name des vollmachtgebers, und adresse, evt. geb.daten,

datierung der ausstellung, unterschrift, persönlich selbstverständlich, von der person, die die vollmacht gewährt, nicht von der person die die vollmacht bekommt.die muss nicht sign.-

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Kann es sein wenn die Mutter Unterhalt für die Kinder forder, und eins davon zwischenzeitlich volljährig geworden ist, das dieses automatisch auch der Antragsteller ist, ohne etwas zu unterschreiben??

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Sie muss dem Anwalt eine Vollmacht geben? Der hat da Formulare, die muss sie nur unterzeichnen.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?