Frage zu Verhinderungspflege...

...komplette Frage anzeigen

3 Antworten

Du weißt ja, was es normalerweise monatlich an Pflegegeld gibt. Diesen Betrag teilst Du durch 28 und das bekommst Du dann ausgezahlt. Der Rest geht ganz normal wieder an Deinen Vater, da Du die Pflege ja nicht für 24 Stunden täglich übernommen hast.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von glitzergini
07.10.2011, 15:16

Danke, für die Info....Weißt du ob die Einkünfte aus der Verhinderungspflege steuerpflichtig sind?

Es ist ja nur einmal im Jahr - dann ist das doch nicht so oder?

0

Hallo,

ggf. ist es sinnvoll, die Erstattung von tatsächlichen Aufwendungen (Fahrkosten, Verdienstausfall) zu beantragen.

Auch die Betonung, dass die Verhinderungspflege nicht ganztätig erfolgte, sondern nur stundenweise kann sehr wichtig sein.

http://www.gesetze-im-internet.de/sgb_11/__39.html

Gruß

RHW

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

naja, daß du als verwandter 2 ten Grades den 28 ten Teil der Pflegestufe 3 bekommst, als Ausgleich sozusagen. Hat deine Nachbarin deine Oma versorgt, bekommt sie alles (also 100 %)

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?