Frage zu unserem Sonnensystem?

6 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

hi,

Alle Objekte im Weltall befinden sich im Freien Fall, da Massen den Raum und die Zeit ändern fallen alle Objekte gerade aus entlang dem Gravitationstrichter der gekrümmten Raumzeit, sogar Photonen können abgelenkt werden.

http://tinyurl.com/Relativitaet

Es wirken keine Kräfte! Das ist zwar starker Tobak aber die Realität!

die Gravitation(Schwerkraft) ist eine Scheinkraft, da sie den Raum vergrößern kann.

Ach ja, in unserem Sonnensystem gibt es kein Gleichgewicht, irgendwann fliegt es auseinander!

mfg

Hallo,

danke für den Stern :)

mfg

0

Das Gleichgewicht zwischen Zentripedalkraft (Gravitationskraft) und Zentrifugalkraft ist keineswegs, wie Du vermutest, zufällig, sondern vollkommen gesetzmäßig. Würde die Zentripedalkraft überwiegen, dann würde der Satellit seine Bahn so lange enger ziehen, bis sich das Gleichgewicht einstellt. Würde die Zentrifugalkraft überwiegen, dann würde der Satellit seine Bahn auch so lange erweitern, bis sich ein Gleichgewicht herstellt. Je größer die Geschwindigkeit des Satelliten, umso größer seine Bahn.

Vergleich: Bei einem Schwimmkörper auf dem Wasser stellt sich auch ein Gleichgewicht ein zwischen Schwerkraft und Auftriebskraft durch die entsprechende Eindringtiefe bzw. Wasserverdrängung.

Vielleicht wird die Sache etwas anschaulicher, wenn Du Dir folgende Graphik anschaust

http://de.wikipedia.org/wiki/Effektives_Potential

Wenn man die Bewegungsgleichung für die Planeten im Graviationspotential und mit ihrer kinetischen Energie (aus ihrem Drehimpuls) aufstellt, dann zeigt sich, dass die Planetenbahnen recht stabile Potentialtöpfe darstellen.

Das passt auch zum Newtonschen Trägheitsprinzip: "Wirkt auf einen Körper keine Kraft, so behält er seinen Zustand der Ruhe oder der Bewegung bei". Um die Planeten aus ihrer Bahn zu schubsen müsste man also erst einmal aktiv Kraft aufwenden, sonst behält der Planet stur seinen Zustand der Bewegung bei.

In Doppel- oder Mehrsternsystemen oder auch durch nahen Vorbeiflug anderer Sterne können solche Störungen dann auch auftreten. Die Einflüsse der anderen Planeten sind dafür zu klein.

Wie heißt der bisher kälteste bekannte Planet (nicht unser Sonnensystem)?

Kann mir jemand den bisher kältesten bekannten Planeten (nicht aus unserem Sonnensystem/ Aus einem anderem Sternenbild oder einer anderen Galaxie/ einem anderem Sonnensystem) nennen?

...zur Frage

Wieso fallen Planeten nicht in die Sonne?

Die Sonne bildet ja sozusagen einen "Trichter" aus dem Raum, auf dem sich die Planeten bewegen. Quasi wie eine Murmel die man in einen Trichter wift. Die Murmel dreht sich zwar ein paar Mal im Trichter, aber irgendwann kommt sie in der Mitte an. Ist es also möglich, dass Planeten in entfernter Zeit in die Sonne stürzen bzw. Woher bekommen die Planeten die Energie um es nicht zu tun?

...zur Frage

Wie kann aus dem Nichts Leben entstehen?

Wie konnte aus dem nichts der Urknall entstehen?
War es vielleicht doch Gott? Es muss doch alles gewollt sein?

...zur Frage

Haben andere Planeten/Monde in unserem Sonnensystem auch Blaue Himmel und Wolken?

Soweit mein Wissensstand reicht, hängt es ja von der Sonne und der Atmosphäre ab oder? Haben z.B. die Jupitermonde blaue Himmel, wenn sie von der Sonnen angestrahlt werden?

...zur Frage

Was passiert mit den Planeten in unserem Sonnensystem, wenn es in der Nähe eine Supernova-Explosion gibt?

...zur Frage

Wie lange würde es dauern, bis der Mond auf der Erde aufschlägt, wenn er keine Eigengeschwindigkeit hätte?

Wie lange würde das genau dauern? Vielen Dank für jede Antwort, bekommt auch jeder ein Danke und die beste natürlich einen Stern! :-)

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?