Frage zu Taufpaten!

3 Antworten

Hallo,Christoph94.Wenn ich so Deine Frage sehe, glaube ich, dass Du Schwierigkeiten mit den Taufpaten hast, weil Du mit Deinem Partner nicht die gleiche Glaubensrichtung hast. Es geht Deiner Mutter nichts an, wen Ihr als Taufpaten ernennen wollt. Taufpaten sind mit Euch für die Erziehung des Kindes in Glaubensfragen zuständig. Es ist also für einen Taufpaten verpflichtend, mitzuwirken an der Erziehung des Kindes. Den Taufpaten wird also eine Last auferlegt die die Paten auch erfüllen können müssen. Sucht Euch gemeinsam solche Personen aus und bittet sie um Mitwirkung. Ihr müsst Personen ernennen, von denen mindestens eine Person dem Glauben angehört, in dem das Kind getauft werden soll. Paten sind auch bei Tod der Eltern aufgefordert, das Kind aufzunehmen und für diese die Mutter oder Vater zu ersetzen. Es ist also eine schwere Aufgabe die Ihr den Paten auferlegt. Solltet Ihr da nicht einig sein, in der Suche nach solchen Personen? Wenn Ihr jetzt schon uneinig seit, wie es im Leben des Kindes gehen soll, habe ich Angst um Euch und das Kind.

die eltern sollten sich schon einig sein, denn der sinn der patenschaft besteht darin, dass wenn den eltern etwas zustösst, die kinder dann eine art "ersatzeltern" haben..........ist eine grosse vertrauenssache.

Die Taufpaten sollen sich um die menschliche und religiöse Erziehung und das Wohlergehen der Kinder kümmern, wenn die Eltern einmal sterben.

Das ist ein schweres Amt, da sollten sich beide Eltern einig sein, wen sie für geeignet halten...

Und der künftige Pate, ob er dieser Aufgabe gewachsen ist.

HTH

G imager761

Patentante Katholisch aber ohne Kommunion

Hallo zusammen

Eine Bekannte von mir soll Patentante werden aber das Kind wird Katholisch Getauft. Sie dagegen ist Protestant. Da dies ja bei Katholiken nicht geht soll noch eine andere Freundin Patentante werden. Sie ist zwar Katholisch Getauft und war bei der Firmung aber nicht bei der Kommunion. Könnte das dann ein Problem geben? Oder können die zwei Patentante werden?

Liebe Grüße

...zur Frage

Taufpate auch bei Austritt aus Kirche?

hey ich wollte mal fragen ob es möglich ist aus der kirche auszutreten, obwohl ich seit letztem jahr taufpatin bin? ich fühle mich bei der katholischen kirche überhaupt nicht wohl und bin auch überhaupt nicht religiös und überlege den austritt schon seit längerem. ich bin mir jetzt aber nicht sicher ob das geht? danke schon mal im voraus :)

...zur Frage

Kann man sein Kind taufen lassen auch wenn man selbst nicht in der Kirche ist?

Kann man ein Kind taufen lassen wenn beide Eltern nicht in der Kirche sin??

...zur Frage

Wie viele Taufpaten?

Guten Abend,

Bekannte von mir lassen ihre 3 Kinder zusammen taufen. Wie viele Taufpaten brauchen sie? Reichen 2 Paten für 3 Kinder ? Oder braucht jedes Kind sein eigenen Taufpaten?

Liebe Grüße

...zur Frage

Müssen die Taufpaten Den Gleichen Glauben Haben Wie man das kind Taufen lassen will?

ich wollte mein kind gerne nach der geburt Katholisch Taufen lassen , Jetzt Frage ich mich aber Müssen die Taufpaten Für mein kind auch Katholisch sein Um einen Paten Zu Machen ?! Oder Können die Jetzt zb. auch evangelisch sein ? Spielt das im den sinne Überhaupt eine rolle ?

...zur Frage

Kann man ein Kind taufen lassen wenn nur ein Elternteil Christlich ist?

Ein Elternteil ist Christlich und eins Konfessionslos, kann man das Kind trotzdem Taufen lassen. Hab mal gehört das geht nicht. Was sagt ihr denn?

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?