Frage zu Sokrates...?

...komplette Frage anzeigen

5 Antworten

Weil das seinen eigenen Lehren widersprochen hätte. Seiner Lehre nach muss man sich dem Urteil des Gerichtes o.Ä. fügen, und genau das hat er getan. Ob er dabei nach eigener Ansicht oder nach Ansicht Platons unschuldig war, spielte dabei keine Rolle.

Weil die Ideen über seinem Leben stehen. Er kann die Ideen nicht verraten. Das wiederspräche allem, was in der Politeia und Nomoi ausgeführt wurde. Reden und Handeln - Idee und Praxis sind hier in eins.

weil er bereits ein alter mann war und er zu dem stehen wollte was er verbreitet hatte

Weil er zeigen wollte, wie viel Respekt er dem Urteil des Staates entgegenbringt.

gibt es vielleicht noch mehr Argument

0

gibt es vielleicht noch mehr Argumente die dafür sprechen?

0

weil er ein martyrer werden wollte?

Was möchtest Du wissen?