Frage zu: Sera Nitrivec! Aquarium und Fische!

4 Antworten

Hallo Lausipferd, solche Mittel sind bei Aquarianern ziemlich umstritten. Ich habe selbst die Erfahrung gemacht, das diese Mittel nicht viel bringen und der Nitritpeak mehr oder weniger hoch trotzdem auftritt. Das beste Mittel ist meiner Meinung nach Filterschlamm aus einem gut laufendem Aquarium. Wenn du einen Bekannten hast, der ein eingelaufenes Aquarium besitzt, frage ihn ob er dir etwas Filterschlamm geben kann. Zum Transport kannst du z.B. ein einfaches Schraubglas verwenden. Der Schlamm bleibt ohne Filter und Sauerstoffzufuhr ca. 2-3 Stunden aktiv. Danach fangen die Bakterien an abzusterben. Ich habe mal in einem Forum einen sehr ausführlichen Beitrag zum Nitritpeak gelesen. Wenn es dich interessiert hier der Link:

http://www.aquarienfreunde.net/portal/board4-alles-zum-thema-s%C3%BC%C3%9Fwasseraquarium/board60-wasser/638-nitritpeak-verst%C3%A4ndlich-erkl%C3%A4rt/#post2322

Ein Fischbesatz innerhalb 24 Stunden mit so einem Mittel ist genauso schlecht wie ohne diese Mittel...

Denn wie stellt ihr euch das vor ? Das die Bakterienstämme sich direkt innerhalb weniger Stunden zu Millionen vermehren? Die brauchen auch ihre Zeit... Wenn man mal auf vernünftigen Bakterien erstens mal auf den Preis guckt wird man sehen das diese um das 3-4 fache kosten und dazu kommt noch das man dieses Produkt dann über Wochen nutzen muss um erfolge zu sehen.

Sowas ist nur gut wenn man nach 3-4 Monaten immernoch Ammonium nachweisbar hat , oder das System aus irgendwelchen Gründen ( andere Bakterienstämme die die guten verdrängen ) sonst nicht richtig in fahrt kommt...

Desweiteren geht es beim Erstbesatz nicht nur um die Fische... Die ganze Biologie muss sich entwickeln und das dauert nunmal. Mit Fischen und somit auch mehr Futter etc kommt zusätzlich Dreck ins Becken was das ganze System noch mehr ausbremst als ohne! Genauso wirkt sich ein zu schneller Wasserwechsel ( damit sollte man frühestens nach 3 Monaten beginnen ) negativ auf das System aus. Denn gerade bei denen die Leitungswasser benutzen wird so ständig Phosphat / Nitrat und auch etliche andere Stoffe angereichert die sich ansonsten erstmal abbauen könnten...

Meiner Meinung nach sollte man garnichts machen nachdem das Becken in Betrieb genommen wurde , es sei denn man ist Anfänger dann könnte man sich den ersten Monat mit den Wassertests beschäftigen...

Meiner Meinung nach sollte man garnichts machen nachdem das Becken in Betrieb genommen wurde , es sei denn man ist Anfänger dann könnte man sich den ersten Monat mit den Wassertests beschäftigen...

@ Aura. mecker doch nicht immer herum fg ( Scherz ) Doch deine Aussage - siehe Zitat - ist nicht ganz richtig. Anfänger können die Zeit nutzen um sich bei Ebay günstig Aquabücher zu kaufen, um dann 4 Wocher darin zu lesen. Aqua Geschäfte aufsuchen und sich beraten lassen. Infos holen wo es Aquarienvereine gibt, was eine Aqua Versicherung kostet, Zoos besuchen, denn evtl hat mal ein Pfleger Zeit die Fragen zu beantworten und Tips zu geben. Infos über Wasser, Filter Beleuchtung über das Internet einholen. UPS um alles zu schaffen könnte man sein Becken ja nun 4 Monate leer einlaufen lassen...Cool.

0
@mikewolf

da hast du natürlich recht ;) ich meinte ja auch an dem Becken nichts besonders machen , also nicht ständig mit den Fingern drin rum matschen etc.... Du weisst schon was ich meinte ^^

0

Richtiger Fischbesatz?

Hi
Ich habe ein 200 Liter Aquarium. Ich wollte mir gerne Skalare anschaffen aber auch noch andere Fische. Meine Frage ist daher welche Fische ich am besten dazu tun könnte?

...zur Frage

Krankheit im Aquarium: Wasserwechsel parallel zur Behandlung?

Hallo, wie ich schon berichtet habe, habe ich eine ziemlich hartnäckige Krankheit in meinem Aquarium.


Ich ging in das Zoo-Geschäft und mir wurde das Mittel von sera verkauft: baktopur. Ich habe das flüssige Mittel gestern ins Aquarium getan. Heute liegen schon wieder um die 8 Fische tot im Aquarium.


Meine Frage(n): Wäre es nicht besser gewesen, erst einen Wasserwechsel (70%) durchzuführen und dann das Mittel hinzuführen??? Das ganze Wasser ist doch voller Bakterien! Dies kann ich doch heute machen, oder: Wasserwechsel, danach mit dem Mittel behandeln... Überdosieren tu ich nocht nicht, da ich ja das Wasser dem Aquarium wieder entziehe... Wie viel Prozent Wasser soll ich austauschen???


Habt ihr noch Tipps für mich wie meine Fische das ganze rasch und heil überstehen???

Danke schon mal...

...zur Frage

Sera blackwater aquatan kombiniert mit Seemandelbaumblätter?

Halloooo

Derzeit stelle ich mein Aquarium zu einem Schwarzwasser Biotop um. Ich möchte gerne, dass das Wasser einen dunkleren Braunton annimmt. Ich habe bereits Seemandelbaumblätter drin und dazu noch Laub von einheimischen Laubbäumen. Ich glaube aber nicht, dass dies ausreichen wird um den genauen Ton zu erreichen. Es sind noch einige Tigerlotus Pflanzen drin, die das Licht dann etwas abdunkeln werden aber ich frage mich ob es sinnvoll/klug ist noch dieses Mittel von Sera beizufügen oder ob das dann zu viel wird für die Fische/Pflanzen.

Ich benutze ausserdem auch die EASYLIFE Produkte (Ferro, Profito etc) was geschieht wenn ich das Sera Mittel hinzugebe, das ist ja auch ein Wasseraufbereiter??

...zur Frage

Metallpanzer Welse wie oft und wie viel füttren?

Hallo!

Ich habe 3 Metallpanzerwelse und würde gerne mal wissen ob ich genug oder zu viel füttere. Ich füttere Montags, Mittwochs und Freitags jeweils eine Tablette sera viformo.

MfG

-Gurke

...zur Frage

100l Aquarium - Fischbesatz Vorschläge?

Hallo!

Wir haben Zuhause ein 100l Aquarium übrig. Am liebsten hätte ich ein Malawi Aquarium daraus gemacht, habe aber schon rausgefunden das 100l dafür zu wenig sind.

Gibt es vielleicht ähnliche Fische wie aus dem Malawi-See ? Oder sonstige Besatzvorschläge? Also ich hab noch gar keine Vorstellung aber bunt wär schön xD

Würde mich über Antworten freuen ;D

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?