Frage zu selbstgeschriebenen lateinischen Text- Grammatik?

... komplette Frage anzeigen

3 Antworten

Das ist haarsträubend! Abgesehen davon, dass es von Syntax, Grammatik und Wortgefühl her an die lectio 1 in jedem Lateinbuch erinnert, aber das muss es wohl für lateinunkundige Hexen in einer Zeremonie. Da wäre der schon erwähnte Anfang, das erste nos ist falsch (richtig: nobis), es fehlt eine Verbindung zu nobiscum, der darauffolgende Satz enthält genau eine korrekte Verbform, das iubeo ist falsch (richtig: iubent), das nächste nos ist auch falsch (gleicher Fehler wie beim ersten), auch die nächsten beiden, dann: mihi et sororibus, dann wieder: sceptrum meum. Wie wärs eher mit so etwas ähnlichem wie dem Carmina-Burana-Pseudo-Latein? Da muss man auf keine Grammatik achten und klingt viiiiiel geheimnisvoller!

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von horsecatsweety
16.06.2014, 15:44

Danke, habs jetzt korigiert.

0

Kannst du eigentlich Latein?
Es beginnt gleich mit sceptrum meum, wie es richtig heißen müsste.
Dann kommen noch ein paar Kinken.
Rowling lässt die Zauberer manchmal etwas hilfsbedürftiges Latein sprechen (bei den Flüchen). Hattest du diese Absicht auch?

Kannst du deine Beschwörung nicht kürzer machen?
Ich weiß nicht, ob jemand Lust hat, einen so langen Text zu korrigieren.
Praktisch nur so ...

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Nach kurzem Überfliegen sehe ich keine Fehler. Aber es kann durchaus ein (kleiner) Fehler vorhanden sein.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?