Frage zu Sebastian Fitzek?

4 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

Ich hatte nur seinen Debütroman "Die Therapie" gelesen, und fand da Fitzeks Schreibstil schon sehr platt und reißerisch. Dass seine Romane immer schlechter werden, habe ich auch von einem Freund gehört, und mehrfach in Internetrezensionen gelesen.

Ja. Nicht dass ich "Die Therapie" loben wollen würde, aber das war noch mit eins seiner besten Bücher.

0

Mein Fall ist er auch nicht, Themen und Schreibe sind nicht meins. Autoren entdecke ich immer in der Bücherei, wenn mir dort ein Guter unterkommt, checke ich noch ein zwei weitere Romane und wenn die auch gut sind, kaufe ich alle 🤪

Ich mag ihn nicht und käme nie auf die Idee, mir 10 oder 12 Bücher von einem mir unbekannten Autor anzuschaffen.

Die Kollegin, die ihn mir empfohlen hat, hat schon mehrfach einen exzellenten Geschmack bei Serien bewiesen. Dachte, ich kann mich auf sie verlassen. Dieses mal hat sie mich leider bitter enttäuscht ;)

0

Ohje, ichhabe mal bei eine Bekannte in Fitzek‘s Bücher reingeschnuppert und seitdem kriege ich mich gar nicht mehr ein 😄

Wie kann man so ein Schwachsinn produzieren? Ich finde ihn furchtbar und frage mich wie es sein kann, dass er so viel gelesen wird!
„Sprachrepertoire eines Drittklässlers“ trifft es ganz gut. Die Stories sind flach, hanebüchen, teilweise eklig.

Für mich ein vollkommen talentfreier Autor für die unterste Schublade.

Was möchtest Du wissen?