Frage zu Schleifpapier, welche Körnung würdet ihr nehmen?

... komplette Frage anzeigen

4 Antworten

Je höher die Nummer, umso feiner ist das Schleifpapier, richtig. Fang getrost mal mit der 240er Körnung an einer unauffälligen Stelle an und begutachte das Ergebnis. Wenn der Abtrag zu gering ist, geh runter in den Körnungen. Gröber als 100 empfehle ich aber nicht. Wenn Du das doch einsetzen mußt, anschließend wieder mit 240er drübergehen, um zu glätten.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von LiselotteHerz
10.05.2016, 13:14

Ich habe wieder aufgehört, das scheint mir irgendwas behandelt zu sein. Das Ergebnis mit dem 240er ist abscheulich, als würde ich die ganze Oberfläche nur einfach zerkratzen. Ich habe zwar schon oft Holz abgeschliffen, aber das war immer Naturholz.

0

Sorry, ich habe eine alte Frage von Dir gelesen und kann Dir einen guten Tipp geben, wie Du das schwarze weg bekommst, schleife zuerst die Stelle mit einem P 100 - P 120 Schleifpapier ab, dann nimm etwas Wasserstoffperoxid ( aus der Apotheke ) und gehe damit unverdünnt über die schwarzen Flecken darüber, dann ca. 10 Min. warten und mit Wasser reichlich abwischen, dann trockenen lassen und abermals mit einem Schleifpapier P 100 darüber schleifen, danach die Stelle ( aber nur die Stelle ) grundieren mit was auch immer, nach dem trocken wieder mit einem feinen Schleifpapier P 150 - P 200 darüber schleifen, weil sich nach dem streichen die Holzfasern aufstellen und dann das ganze nochmals Flächig den 2. Anstrich machen, dabei daran denken, die Farbe ausgranieren zu lassen !! ( das heißt, wenn Du über die natürliche Stelle hinweg bist, einfach die Farbe in die jeweilige Richtung auslaufen zu lassen, so bemerkt man dann später fast keinen Unterschied mehr zur ausgebesserten Stelle )

Sorry, dass ich mich nachträglich noch eingemischt habe, aber das was die anderen gesagt haben, war nur zum Teil richtig.

noch nen schönen Tag an Dich / euch

Lg. Toni

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was genau wüsste ich zwar nicht aber wenn man sowas nicht weis einfach mit dem feinstem ausprobieren. Je höher die Zahl, desto kleiner die Körnung und desto geringer der Abrieb. Sprich wenn du das mit der höchsten Zahl nimmst machst du auf keinen Fall etwas falsch. Das einzige, was passieren kann ist, dass du nicht voran kommst. In dem Fall geht man ein paar Stufen runter mit der Körnung.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Hi,

vermutlich wirst du das "Schwarze" nicht abgeschliffen bekommen, weil es tief im Holz sitzt, aber versuchen kannst du das ruhig.

Mit 80er vorschleifen und mit 120er fertig schleifen. Danach kannst du ölen.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von LiselotteHerz
10.05.2016, 13:15

Das Schwarze ist schon weg, hat mein Mann vorbehandelt, jetzt ist die Stelle weiß.

0

Was möchtest Du wissen?