Frage zu Scheidenpilz+ Naturjoghurt

10 Antworten

Bei soetwas ist Scham sicher nicht am richtigen Platz. Auch wenn es peinlich und unangenehm ist, geh zum Frauenarzt/zur Frauenärztin und lass eine Diagnose stellen. Wenn es kein Pilz ist und du eine Infektion verschleppst kann es richtig unangenehm werden und sich auch länger hinziehen mit härteren Medikamenten. Wenn es doch "nur" ein Pilz sein sollte, kannst du es immer noch mit Joghurt probieren- Pilzsalben/Zäpfchen muss man nämlich selber bezahlen auch wenn man dafür ein Rezept braucht. Wenn der Joghurt nicht helfen sollte, hast du immer noch das Rezept in der Hinterhand. Ich habe den Joghurt nie eingeführt, sondern mit einer Binde vorgelegt. Das hat im Normalfall auch geholfen. Ansonsten scheidet der Körper den Joghurt einfach wieder aus. Wird mit dem normalen Ausfluss mit raustransportiert. Und mal abgesehen davon: einen Pilz kann man sich auf jedem Ko einfangen. Ach ja, bis zu einem gewissen Alter übernimmt die Krankenkasse die Medikamentenkosten. Wenn du schon 16 bist soviel ich weiß nicht mehr.

Erstens ,brauchst du dich nicht zu schämen,da man sich das überall weghohlen kann ,auch beim Geschlechtsverkehr,daher den Mann immer mit behandeln, Zweitens ist Naturjogurt gut und der Rest wird vom Körper selber wieder ausgeschieden,aber das mußt du öfter machen.Geh lieber zum Arzt ,das hat Jede Frau mindestens mehrfach im Leben ,und das wird bei dir nicht das erste mal sein und bleiben.

Hallo Kikki123, Du musst Dich nicht schämen - unter anderem für solche Erkrankungen haben wir ja "unsere" Ärzte ;)

Wenn Du nicht hingehen willst, kannst Du es mit dem (Natur)Joghurt versuchen. Einen Tampon tränken und einführen - Die Inhaltsstoffe des Joghurts sind allgemein sehr gut für den weiblichen Intimbereich. In der Apotheke gibt es rezeptfreie Mittel, die Dir besser und schneller helfen. Versuch es zB mit "Kadefungin" oder lass Dich entsprechend beraten. Alles halb so wild, versprochen :)

Bei mir juckt es richtig unnormal an der Scheide! Könnte das Scheidenpilz sein?

Hey:) Vor 5 Monaten hatte ich meine erste Periode, welche danach ausblieb. Erst jetzt habe ich sie wieder bekommen. Jedoch juckt es mich seit dem schricklich dort unten im Schahmbereich. Es ist mir echt unangenehm und ich weiß nicht woran es liegen könnte. Bei uns in der Nähe gibt es halt nur eine Apotheke allerdings arbeiten dort nur Männer weshalb es mir unangenehm ist dort zu fragen. Könnte das Scheidenpilz sein? Wenn ja, ist das gefährlich? Muss ich mir deswegen einen Frauenarzt suchen oder einfach zu meinem normalen Hausarzt? Könnt ihr mir helfen? Danke im voraus! Ich bin weiblich; 13 Jahre alt.

...zur Frage

Brennen nach scheidenpilz?!

heey, also Ich hatte einen scheidenpilz den ich mit Kadefungin behandelt habe. Am sonntag habe ich mein letztes zäpfchen genommen. Montags hatte ich aufeinmal ein brennen an der scheide.. dachte der pilz ist noch da also bin ich gestern noch zur Frauenärztin. Die meinte aber der pilz ist weg und es wäre nichts zu sehen.. jetzt hab ich im internet gelesen irgendwas mit ph wert,scheidenflora und das meine scheide durch das kadefungin ausgetrocknet sein kann und deshalb das brennen. Hatte das hier jemand schon mal und kann mir helfen wie i h das brennen weg bekomme ?! Ach und auf geschlechtsverkehr verzichte ich momentan.

...zur Frage

Nützt Naturjoghurt gegen Scheidenpilz?

Hallo ich hab mal gelesen, dass wenn man Scheidenpilz hat, Naturjoghurt in die Scheide einführen soll. Dann sollte es besser werden. Stimmt das?

...zur Frage

Wann geht der Scheidenpilz nach dem Absetzen der Pille weg?

Hallo,

ich bin 18 Jahre alt und habe begonnen die Pille mit 15 zu nehmen, aufgrund meines Freundes... Seit ich 16 bin leide ich nun unter einem Scheidenpilz, der einfach nicht mehr weggehen will, nicht mal die Impfung gegen den Scheidenpilz hat geholfen... Vor ca 1,5 Monaten war ich in der Uniklinik in München, weil die Schmerzen (kleine blutige Risse im Intimbereich, Jucken, Brennen vor allem nach dem GV) nicht mehr auszuhalten waren und mir meine örtliche Frauenärztin einfach nicht mehr helfen konnte... Dabei stellte sich raus, dass es sich um einen ganz normalen Scheidenpilz handelt...

Nun habe ich mich entschlossen die Pille abzusetzen (vor ca 2 Wochen) weil ich schon von einigen Fällen gelesen und gehört habe, bei der der Scheidenpilz durch diese ausgelöst wurde...

Ich habe schon einige Verbesserungen gespürt, ich bin fröhlicher und meine Laune ist besser... Seit ca 4 Tagen behandle ich meinen Pilz mit Fluconazol Tabletten und Nystalocal Salbe. Und obwohl ich keine Risse mehr habe und auch kein brennen und der GV gestern schmerzlos verlief bin ich mir nicht sicher ob der Pilz schon weg ist... Manchmal juckt es noch und mein Ausfluss ist immer noch ungewöhnlich und weiß...

Hat vielleicht jemand ähnliche Erfahrungen und kann mir helfen und mir sagen ob ich vielleicht noch warten muss? Es sind ja immer noch Hormone in mir... Ich bin ja erst 2 Wochen frei... Was soll ich tun und wie war es bei euch?

Bitte helft mir... und vielen dank schonmal

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?