Frage zu "Sätzen" (Sport)?

...komplette Frage anzeigen

1 Antwort

Nein Nein das erste war richtig.. Und mit dem Gewicht solltest du zur Not runter gehen damit du immer zwischen 8 und 12 auch schaffst..

Bsp:

10k - 12 wdh
Pause
10k - 9 wdh
Pause
Jetzt solltest du vllt besser auf 8k runter gehen damit du auf jeden Fall mehr als 8 schaffst.. Um
8k - 11 wdh

Hoffe konnte dir helfen..

LG

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kulizao 08.06.2016, 21:04

Alles Klar :) also 12x Curls, kurze Pause, 9x Curls, kurze Pause, gegebenfalls Gewichtsreduktion und dann nochmal ~11x Curls

Hat mir geholfen super danke!

0
JohnWilliams 09.06.2016, 11:38

exakt! :) gerne..

1
Kulizao 10.06.2016, 15:56
@JohnWilliams

Hätte noch eine Frage an dich;

würde dieser Trainingsplan Sinn ergeben für einen Anfänger?:

1Tag: Brust/Bizeps

2Tag: Pause

3Tag: Trizeps/Schulter

4Tag: Pause

5Tag: Bauch/Nacken

Oder wären das zu viele Pausen?

Mfg

0
JohnWilliams 11.06.2016, 12:04

also normalerweise ist das beste für einen "blutigen" Anfänger ein ganzkörperplan zu Beginn.. das heißt du trainierst zu Beginn jedes mal alles. später kann man dann zu einem 2er oder 3er Split (wie von dir beschrieben) übergehen.. der Grund ist ganz einfach der, dass der Abstand zu groß ist bis du beispielsweise wieder deine Brust trainierst. anfänglich brauch der Muskel erstmal konstantere Impulse und kürzeren Abstand zwischen den Trainingseinheiten um sich aufbauen zu können bzw um auch schnell an Muskelmasse zulegen zu können. ich empfehle dir also zu Beginn einfach in deinen Trainingseinheiten sämtliche Regionen und Musikgruppen mit einzubeziehen. die Pausen zwischen den Trainingstagen lässt du je nach Muskelkater der am Anfang nämlich definitiv dich ein wenig ärgern wird:) später kannst du dann splitten in Muskelgruppen, ähnlich wie du es geschrieben hast.. LG

0

Was möchtest Du wissen?