Frage zu Ruhezeiten (NRW)

3 Antworten

Ich würde dazu mal das zuständige Ordnungsamt anrufen und dort nachfragen...denn was der Vermieter sagt, ist meist nicht relevant....es gibt gesetzlich geregelte Zeiten, die man im Falle des Falles in Anspruch nehmen könnte um das O-Amt aufzufordern..das kann man dann protokollieren und dem Vermieter überreichen...sicherlich kannst Du auch die Zeiten des Vermieters anfragen...wenn die nicht im Mietvertrag stehen...er hat da Hausrecht. Somit ist es dein Protokoll der Zeiten, dass Du bei ihm einreichen solltest.

Rechtlich kannst Du vor Gericht beispielsweise nur was ausrichten, wenn die gesetzlichen Zeiten nachweislich überschritten sind....wenn der Vermieter Interesse an deiner Rüge zeigt, dann natürlich auch über ihn...frage ihn doch einfach, wenn es nicht im Mietvertrag steht, was Du als Mieter ertragen musst und ab wann eine Beschwerde Bestand hat ;-)

danke, das mit dem Ordnungsamt könnte ich mal machen. Ich war schon öfters am überlegen, dort anzurufen, wenn nebenan die Musik wieder laut war...wie ich gelesen hab kann man dort auch anrufen, wenn es nicht nach 22 Uhr ist, allerdings bin ich mir nicht so sicher..der Bass bei mir ist schon sehr laut zu hören und nach mehreren Stunden geht mir das doch schon ziemlich auf die Nerven. Ich hatte auch schon beim Vermieter angerufen und mich nach den Ruhezeiten erkundigt, dort wurde mir gesagt der Sonntag sei ein ganz normaler Werktag und das sei nicht mehr so wie früher, dass ganztägig Ruhe herrschen muss. Daher dacht ich mir ich frag mal nach, da ich ihm Internet nur finde Sonn- und Feiertags ganztägiger Ruhetag...

0

Der Sonntag ist bundesweit ein freier Tag und sollte keine Störungen hervorrufen. Das hat auch wenig mit dem Vermieter zu tun.

13 - 15 Uhr Mittagszeit und abends ab 22 Uhr - Zimmerlautstärke.

Was möchtest Du wissen?