Frage zu rückwirkendem Rechtschutz?

...komplette Frage anzeigen

6 Antworten

Erstens schützen alle Rechtsschutz Versicherungen in Strafverfahren nur nur bei Abwehr der Klage und zweitens nur für Rechtsstreitigkeiten die nach Vertragsschluss begründet sind. 

Niemand versichert ein brennendes Haus....  Alte aber vollkommen richtige Weisheit

Natürlich nicht. Ab dem Zeitpunkt das Abschlusses bist Du Versichert. Alle Fälle die älter sind, übernimmt die Versicherung nicht.

Die Rechtsschutzversicherung würde nicht eintreten, weil es eine bereits laufende Angelegenheit ist....

Nein, eine Rechtsschutzversicherung greift nicht rückwirkend.

Bei oder für jeden Rechtsschutzversicherungsabschluss hast Du zunächst 3 Monate Wartezeit....laufende Streitigkeiten musst Du bei Abschluß angeben.... (Dein Deutsch lässt auch zu wünschen.....)

uni1234 28.11.2016, 17:40

Bei oder für jeden Rechtsschutzversicherungsabschluss

...und du meinst dein Deutsch sei besser?

1
RudiRatlos67 28.11.2016, 18:02
@uni1234

Dazu kommt noch das die Antwort inhaltlich vollkommen falsch ist....  Da hat jemand etwas läuten gehört und weiß nicht wo die Kirche steht.

1. Kein Rechtsschutz Versicherer fragt nach laufenden Verfahren,  das ist nur bei kranken- und krankenzusatz Versicherungen der Fall.

2. Die Wartezeit gilt nur für, grob gesagt "vorhersehbare Streitfälle" (zb. Verwaltungsrecht)

3. Alle versicherten Fälle die nicht vorhersehbar sind und sich auf unvorhersehbare Ereignisse nach Vertragsschluss begründen sind versichert.

0

Die Tat geschah vor Abschluß der Rechtsschutzversicherung. Diese würde dann nicht zahlen

RudiRatlos67 28.11.2016, 18:09

Es wäre so oder so kein versicherbarer Streit,  selbst wenn die Versicherung schon lange Zeit bestanden hätte.  In Strafverfahren gilt Pflichtverteidigung

0

Was möchtest Du wissen?