Frage zu Ramadan? Fasten

...komplette Frage anzeigen

6 Antworten

Wenn man die kraft dazu hat,zb nicht zu alt ist und die bedingungen erfüllt muss jeder muslim 30 tage lang durchängig fasten. mann kann auch pausen einlegen, wird aber als Sünde gezählt und man muss diese später nachholen. Es steht im koran, fasten ist eines der 5 Pflichten.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

in jeder Pause solltest Du..

Pflichtabgabe von 2,5 % des stehenden Vermögens Deiner Familie jährlich!! an selbst zu bestimmende Bedürftige...** keine Fam.angehörige spenden ,** sondern an Arme geben. Vor dem Ende des Monats muss die sogenannte "Zakat al fitr" bezahlt werden, sonst wäre das Fasten nicht vollständig. Dieser Betrag geht auch an caritative Zwecke. Pro Kopf in der Familie muss der Gegenwert für eine Mahlzeit geleistet werden.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Nach Sonnenuntergang wird immer feierlich-aber ohne Fleisch- gegesse, tagsüber nicht.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

die suren 2 verse 183 , 184 , 187,196 islamische nonate beträgen 29 tage oder 30 tage

wenn nach 29 tagen am aben kein "hilal" halbmond gesehen wird soll man den monat davor auf 30 tage ergänzen und dann mit dem fasten ramadan anfangen....

wir sollen dann gegen ende ramadan gucken ob nach 29 tagen der halbmond zu sehen ist wenn nicht sollen wir den ramadan auf 30 tage ergänzen und dann später feiern in den feiertagen darfst du nicht fasten..

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Nein Pausen sind nicht erlaubt.Ich habe letztens von einem,der eig. gut bescheid weiß, gehört ,dass man auch 29 Tage fasten kann.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Ja 30 Tage Fasten.. Steht ihm Koran !! Und wenn du eine Pause einlegst musst du diese nachfasten !!

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?