frage zu physik - zentrifugalkraft/zentripetalkraft.. ->beschreibung unten

3 Antworten

Das stimmt schon mit der Zentrifugalkraft. Die Kraft, die gewissermaßen droht ihn vom Windrad zu werfen ist nämlich die vom Radius, der Rotornase des Windrades, wegwirkende Zentrifugalkraft, also muss er diese "Art von Kraft" überwinden um nicht fortgeweht zu werden. Die kraft mit der er Sich dagegen drückt ist nicht die Zentrifugalkraft, Sondern einfach eine chemische Kraft seiner Muskeln, die Zentripetalkraft würde er aufwenden wenn er...modellhaft gesprochen an einem Seil an der Mitte des Windrades festgebunden wäre und so schnell fliegt, dass er auf einer höhe bleibt (-->nach innen gerichtet)

Bin gerade durch Zufall auf diese Frage gestoßen, daher die späte Antwort :-)

Die Zentrifugalkraft wird durch ein Trägheitsfeld hervorgerufen, welches nur auf einem rotierenden Bezugssystem existiert, dort ist sie absolut real, außerhalb des Systems gibt es kein Trägheitsfeld. Daher gibt es zwei Antworten.

1) Aus dem Bezugssystem der Erde wirkt auf den Käfer nur eine Kraft: Die Reibkraft der Flügelspitze auf den Käfer, sie wirkt nach innen und sorgt dafür, dass der Käfer sich im Kreis drehen kann.

2) Bezugssystem Windrad: In diesem Bezugssystem ruht der Käfer: Es muss also Kräftegleichgewicht herrschen. Zum einen die Reibkraft von oben, die nach innen wirkt, zum anderen die Zentrifugalkraft, welche nur in diesem Bezugssystem existiert und durch das Zentrifugalfeld hervorgerufen wird. Seit Einstein (1916) weiß man, dass eine solches Zentrifugalfeld lokal nicht von einem Gravitationsfeld zu unterscheiden ist. Für den Käfer existiert also ein lokales Gravitationsfeld, welches nach außen wirkt. Daher muss er sich am Windrad "festhalten".

p.s. Die Gravitation der Erde habe ich jetzt mal komplett weggelassen, darum geht es ja in der Situation nicht.

Es gibt keine Zentrifugalkraft, wie du schon richtig erklärt hast. Sie wird auch Scheinkraft genannt. Natürlich ist es die Zentripetalkraft, die den Käfer in der Bahn hält. Der Käfer "spürt" nur diese Zentrifugalkraft aufgrund seiner Masse, die ihn "nach außen zieht" (eher aus der Bahn wirft).

Was ist der Unterschied zwischen Zentrifugalkraft und Zentripetalkraft?

...zur Frage

Was ist der Unterschied zwischen Zentripetalkraft und Zentrifugalkraft?

...zur Frage

Zentrifugalkraft vs. Zentripetalkraft?

Moin,

Ich weiß bereits, dass die Zentrifugalraft und die Zentripetalkraft in entgegengesetzter Richtung wirken.

Irgendwo habe ich nun gehört, dass die Zentrifugalkraft = der Zentripetalkraft ist, da sie in die andere Richtung wirkt!

Auf der anderen Seite habe ich jedoch gelesen, dass die Formeln für die Kräfte gleich sind, dann kommt es aber doch zu keinen unterschiedlichen Vorzeichen...

Müssten die Formeln also nicht eigentlich so aussehn?:

  • Zentripetalkraft: Fp=m*a
  • Zentrifugalkraft: Fz=-m*a

Danke schonmal, wenn ihr mir weiterhelfen könnt!!!

...zur Frage

Zentripetalkraft, Gravitationskraft, Zentrifugalkraft?

Wie sieht das Kräftediagramm aus? Also man nehme einen Planeten und einen Satelliten. In welche Richtungen zeigen die jeweiligen Kräfte? Was ist der Zusammenhang? Lg :)

...zur Frage

Wie entstehen Kräfte und wie ist Energie messbar?

Wie entstehen Kräfte (evtl. durch Energieumwandlung??) und weiß jemand, wie nun genau Energie entsteht und wieso sie messbar ist? Ich frage rein aus Interesse.

Oder hat jemand auch eine Grafik, die das Zusammenwirken zwischen Energie und Kraft beschreibt?

...zur Frage

Zebtrifugalkraft Ph?

Es geht um das genauere Verständnis der Kreisbewegung. Die Zentrifugalkraft ist Gegenkraft der Zentripetalkraft und gleich groß entgegengestzt. Die Zentripetalkraft ist von auserhalb betrachtet messbar. Die Zentrifugalkraft würde man ja erst im beschleunigten System merken ( also wenn man ein Teil davon ist). Aber wenn die sich doch ausgleichen würde man die ja nicht merken. Hier habe ich nun ein Verständnisproblem. In vielen Erklärung steht das man die Zentrifugalkraft spürt. Aber sie hebt sich doch auf und das gefühl der kraft die dich nach außen drückt wäre dann ja nicht die Zentrifugalkraft. Es wäre schön wenn mir jemand die Frage bentworten könnte. Danke im vorraus.

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?