Frage zu Notstrom Aggregat

...komplette Frage anzeigen

5 Antworten

Ganz einfach. auf deinem gerät steht irgendwo wie viele Watt es abgeben kann. die summe deiner angeschlossenen Verbraucher in **VoltAmpere (kurz VA) darf die maximale Dauerleistung des Agregates keines Falls übersteigen. bestenfalls hast du 20 bis 30 % Reserve....

lg, Anna

Michi72 03.07.2013, 03:14

Da muss ich wirklich kurz mal nachfragen, ich hab Kfz-Mechatroniker (wie es sich seid kurzen so schön nennt) gelernt, sprich Mechaniker und Elektroniker.... Aber von "VA" hab ich noch nie was gehört.... VoltAmpere....?!? Das Klingt für mich wie "Wattt"... Volt mal Ampere = Watt!.. Wieso schreibst du VoltAmpere bzw. VA? Das verwirrt doch die jungen Menschen nur^^

0
Peppie85 03.07.2013, 11:26
@Michi72

ihr KFZ Mechatroniker kennt ja auch nur gleichstrom.

spass bei seite. im gleichstrombereich stimmt das, aber im Wecshelstrombereich wird zwischen Wirkleistung, Blindleistung und Scheinleistung differenziert...

das Problem ist, wenn der Strom vor der Spannung einsezt (oder umgekehrt) dann kann nur ein teil der Leistung im Verbraucher umgesetzt werden...

etwa so wie beim Mühlbach, wo ein teil des Wassers am Mühlrad vorbei läuft...

stell dir mal ein Bierglas vor, dann ist das Bier unten drin die wirkleistung (W), der Schaum oben auf die Blindleistung, und alles zusammen die scheinleistung (VA)

lg, Anna

0

Einfach den Taschenrechner zur Hand nehmen, nachsehen was das Aggregat maximal zur Verfügung stellen kann und dann die maximalen Leistungen der Geräte abziehen. Manche Geräte wie Kühlschränke haben einen höheren Anlaufstrom. Den sollte man einrechnen.

ganz einfach auf dem agregat steht eine Watt Zahl nemen wir z.B 4000 Watt leistung im dauerbetrieb

So nun Gehst du her P+P+P+P+P=Pgesamt Pesamt (Im vergleich zu) Pagregat P=Watt/Leistung

So also wen du nun alle Verbraucher zusammenrechnest die alle ebenfals eine Wattanzahl haben dan hast du das was du brauchst und kanst vergleichen das was du brauchst und das was du hast ansonsten fliegt die sicherung die normalerweiße jeder etwas modernere Agregat hat

Zähl mal den Verbrauch der Verbraucher zusammen und vergleich das mit der Leistung des Dings.

Auf dem Aggregat steht doch die Leistung drauf zB: 220 Volt 2 kW .....die Verbraucher haben alle ein Schild oder Aufdruck ihrer Leistung ,Musikanlage,Licht usw. lässt sich doch leicht ablesen. Wo ist das Problem?

Thridtune 02.07.2013, 22:44

So hatte ich es ja geschrieben, Dauerleistung des Aggregats abzüglich der Leistung der Verbraucher oder eben so wie du es geschrieben hast. Ich wollte nur sichergehen dass ich auch richtig liege.

0
ronchifocus 02.07.2013, 22:47
@Thridtune

ja,genau....ausserdem ist das Aggregat durch eine Überlastsicherung abgesichert...da passiert nix.....ausser ....alles dunkel

0

Was möchtest Du wissen?