Frage zu motorbetriebenen Rollläden im Neubau: Worauf sollte man achten?

... komplette Frage anzeigen

5 Antworten

Je nachdem, was Du wie haben willst... aber wenn Du Schnickschanck willst sollest Du auch damit rechnen, daß dieser nach einer bestimmten Anzahl von Jahren auch mal kaputt gehen kann und dann nicht mehr lieferbar ist. Was dann?

Für elektrische Rolläden empfehle ich die simpelste Ausführung mit Endschaltern... die sind am wenigsten anfällig und können auch mit etwas Geschick mit Universalteilen repariert werden.

Derzeit werden gerne Rolläden verbaut die elektronisch einlernbare Endlagen haben. Diese verlieren oft die Position und zicken herum. Auch werden Rolläden verbaut die die Endlage durch Überlast erkennen... dumm nur, daß im Winter bei älteren Rolläden dann auch schon mal das Fett härter wird und die Dinger einfach stehenbleiben!

Daher fährst Du auf lange Sicht am besten, wenn Du die Teile in der "Basic- Ausstattung" nimmst.

Mfg

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Zum einen Preisfrage zum anderen wieviel der Umbau kosten darf.

Also jeder Motor braucht Strom, also dort muss ein Kabel hin.

Jeder Schalter braucht ein Kabel vom Motor. Bei einer Zentralsteuerung muss dann noch ein Kabel zu einem zentralen Punkt. In dieser Variante sind die Motoren günstig. Um die 49.- je Stück. Halten 20Jahre. Schalter ab19.- Uhren ab ca. 49.- Nach oben offen selbstverständlich.

Funk vereinfacht weil die Kabelverlegung manchmal ein riesen Problem ist. Dafür kauft man neue Nachteile ein. Die Hersteller ändern Ihre Funkstandards allemal und ein Ersatz kann dann unmöglich sein. Nimmt man nun von den Top 3 großen Lieferanten kostet ein Motor mit Funk 199.- oder mehr. Evtl, noch ohne Fernbed. 

Nächstes, die Funkmotoren brauchen StandBy oder Ruhestrom.  Je nach Hersteller 1Watt je Motor oder mehr. 10 Motore=10Watt=15-20.- im Jahr nur dass die Motoren "da" sind ohne Betrieb. 

Funkuhren Uhr die funkt sind sehr teuer.

Nächstes,  niemand garantiert, dass Funk auch funktioniert. Das merkt man erst wenn eingebaut ob es saugut oder mieserabel ist. 

Die Qual der Wahl....aber man sieht es hängt an Kosten. 

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Wir unsere rolläden auch auf Funk umgerüsret. Ich sag nur dass es deutlich komfortabler ist als mit timer. z.B. beim fernsehn schauen muss mann nicht extra aufstehen. Außerdem sind diese systeme variabler du kanst fernbedienungen neu anlernen oder ablernen sonnensensoren an oder abmelden. Das heist man ist nicht an eine kanellegung gebunden da im rolladenkasten nur 230v anliegen müssen.
Ich kann die systeme von jarolift empfehlten die sind im vergleich zu sompfy deutlich billiger. Außerdem haben diese motoren 10 jahre garantie somfy nur 5!
Am besten ist es also einen funkmotor (bei jarolift kosten die nur ca. 50€) einzubauen und eine zentrale uhr z.B. im fluhr aufzuhängen. Desweiteren kann man so auch gruppen wandtaster z.B für alle fenster im Wohnzimmer programieren also sehr flexibel die Programmierung kann auch jederzeit geändert werden. Mann muss dann noch nicht einmal den kasten öffen es reicht einfach lurz die sicherung aus und an zu machen. Dann kann man sender löschen programmieren o.ä.
Also meine empfehlung:
Funk ( jarolift ich habe persönlich gute erfahrungen gemacht!)
LG
Konsti1

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Ich würde die Funkfernsteuerung bevorzugen. Habe vor ca. 16 Jahren in meiner Wohnung funkferngesteuerte Rollläden eingebaut, funktionieren bis heute problemlos.

Auf was in Deinem Fall zu achten ist, kann ich leider nicht beurteilen.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

das kommt drauf an, wie viel Komfort du haben willst, und wie viel du bereit ist, dafür auszugeben. Die billigste Lösung ist natürlich mit einfachem Schalter.

Lass dir ein Angebot für die verschiedenen Möglichkeiten machen und entscheide dich dann

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?