frage zu mittelohrentzündung

10 Antworten

Hi, also wenn du da unbedingt hin willst, dann gehe vorher zum Baumarkt, da gibt es ohrenstöpsel gegen zu starken lärm. Weiter hat mir mein oma immer Olivenöl lauwarm reingetropft, dann habe ich mich 10 minuten auf den anderen ohr legen müssen, danach halt gut austropfen lassen. Mir hat das viel geholfen.Vielleicht dir auch. Gute Besserung

Bis Dienstag ist ja noch etwas Zeit. Must Du nicht noch mal zum Arzt zur Kontrolle?. Wenn nicht vor Dienstag, ruf' da an und frag' einfach. Der Arzt weiß am besten, wie es in Deinen Öhrchen aussieht. Falls er abrät, würde ich mich daran halten. Vielleicht rät er aber auch nur zu Vorsichtsmaßnahmen (Watte ins Ohr während des Konzertes oder ähnliches).

Eine MOE hatte ich als kleines Kind sehr oft. Es ist dann immer so schlimm geworden das mein Trommelfell geplatzt ist (muss nicht passieren - wenn doch wächst es wieder zusammen). Frag doch mal deinen arzt. Wenn du gehen solltest rate ich dir auf jeden fall in das betroffene ohr ohrenschützer zu stecken.

Ohrenschmerzen beim Schlucken und Gähnen

Hallo, ich spüre seid 2 Tagen beim Schlucken und besonders beim Gähnen einen stechenden Schmerz im linken Ohr. Kann das eine Mittelohrentzündung oder Ähnliches sein? LG :-)

...zur Frage

Trotz Mittelohrentzündung fliegen?

Ich befinde mich seit zwei Wochen in der Türkei und habe leider eine Mittelohrentzündung, durch eine falsche Behandlung von der Ärztin, bekommen. Nun war ich vor paar Tagen bei einem anderen HNO Arzt hier, und der hat die Mittelohrentzündung diagnostiziert. Ich habe Schmerzmittel, Antibiotika und Ohrentropfen bekommen, aber trotzdem geht es mir noch nicht ganz gut. Ich habe auch schon überlegt, morgen meine Ohren reinigen zu lassen, trotz der Mittelohrentzündung. Mein Flug geht in fünf Tagen los und ich habe etwas Angst mit den Schmerzen zu fliegen.

...zur Frage

Wie kann man eine Mittelohrentzündung vorbeugen?

Wie kann man eine Mittelohrentzündung vorbeugen? Danke für eure antworten!

...zur Frage

Muss eine Mittelohrentzündung mit Antibiotika ganz weg gehen?

Ich habe jetzt 10 Tage Antiobiotika genommen, da ich verschiedene bakterielle Erkrankungen hatte darunter auch die Mittelohrentzündung. Nun ist das Antibiotika zuende und die Schmerzen sind auch weg aber es bleibt ein gewisser Druck, also das Gefühl, das Ohr ist verstopft. Ist das normal?

...zur Frage

Wie lange wird man bei einer Mittelohrentzündung krankgeschrieben?

Hallo :-) Am Dienstag wurde bei mir eine akute Mittelohr- und Rachenentzündung diagnostiziert. Habe Antibiotika, Nasenspray und natürlich Schmerzmittel verschrieben bekommen und wurde für eine Woche (Dienstag - Freitag) von der Schule befreit. Das Antibiotika nehme ich morgen zum letzten mal.

So, jetzt zu meinem Problem: Ich habe immer noch schmerzen, sie sind zwar deutlich besser geworden, habe aber noch einen pochenden und stechenden Schmerz im Ohr, leichtes Fieber und Kopfschmerzen. Zudem fühle ich mich auch schlapp und irgendwie noch nicht wirklich fit. Habe schon in einigen Foren gelesen, dass das Antibiotika relativ schnell anschlagen sollte, jetzt weiß ich aber auch nicht ob ich wegen den Beschwerden noch einmal z um HNO gehen sollte oder nicht? Wird er mich noch einmal krank schreiben?

Danke im vorraus

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?