frage zu Mekka (pilgerfahrt)

...komplette Frage anzeigen

11 Antworten

Hallo, ich habe die beste Antwort auf deine Frage. Folgendes:

Dass Mekka zerstört wird, wird nicht gehen. Mekka wird von ALLAH (GOTT) beschützt bis zum jüngsten Tag des Gerichts.

Hier eine sehr schöne Geschichte - wie Mekka entstanden ist bis zu die Antwort auf deine Frage - Danach die dazugehörende Sure aus dem Quran - Gottes Worte (ungefähre Übersetzung).

Mekka ist eine Stadt auf der Arabischen Halbinsel, die im Südwesten Asiens liegt. Von alters her war die Arabische Halbinsel in drei Regionen unterteilt:

  • den Hedschas, der die nördliche und westliche Region umfasst
  • die Arabische Wüste im Zentrum und Osten der Halbinsel und
  • den im Süden der Halbinsel gelegenen Jemen

Die Geschichte Mekkas geht zurück bis in die Zeit des Propheten Ibrahim (Friede sei mit ihm). Er hatte mit seinem Sohn Ismail die Kaba erbaut. Diese heilige Stätte hat die Form eines Würfels (arabisch "Kaba"). Seit dieser Zeit war die Ka`ba immer ein Zentrum der Anbetung und Verehrung des Einen und Einzigen Gottes gewesen. Viele Karawanen kamen auf ihrem Weg vom Jemen nach Syrien oder Palästina durch Mekka. So entstand aus dem öden Wüstenland eine blühende Stadt.

Auf der Arabischen Halbinsel lebten etliche Volksstämme. Wenn sie sich auch in vielerlei Hinsicht unterschieden, so war ihnen doch gemeinsam, dass sie alle die Ka`ba als Heiligtum würdigten.

Aber neben dem Glauben an den Einen und Einzigen Gott gab es in jenen Zeiten auch die Vielgötterei und den Götzendienst. Die Götzendiener glaubten an viele Götter und sie schufen sich aus Gold, Silber, Holz, Steinen und anderen Materialien Abbilder dieser Götzen. Sie hielten diese selbst gemachten Statuen für sehr mächtig. Deshalb brachten sie ihnen sogar Opfer dar, um dadurch ihre Zuneigung zu gewinnen.

Etliche Jahrhunderte waren seit der Erbauung der Kaba vergangen. Viele Mekkaner waren Götzendiener. Auch für sie war die Kaba eine heilige Stätte. Und so stellten sie ihre schönsten und größten Götzen in der Ka`ba auf, verehrten sie und beteten sie inbrünstig an.

Ibraha AL-Aschram war der Statthalter des Negus von Abessinien. Auch er hatte von der besonderen Anziehungskraft erfahren, die Mekka auf die Menschen ausübte. Immer wieder wurde ihm berichtet, dass Mekka unaufhaltsam größer wurde, und welchen Wert die Menschen einer Reise nach Mekka beimaßen. Deshalb wünschte er sich ein solches Zentrum auch für sein eignes Land.

Nach vielen Überlegungen und Beratungen kam er zu einem Entschluss: "Überall, wo sich viele Menschen treffen und die Gemeinschaft immer größer wird, wird auch viel gekauft und verkauft. Damit auch der Jemen zu Wohlstand gelangt, müssen wir die Leute irgendwie dazu bringen, dass sie unser Land besuchen. Deshalb werden wir ein Heiligtum bauen, das noch schöner und größer ist als die Ka`ba. Diese Nachricht werden wir dann in allen Ländern verbreiten, so dass die Menschen nicht mehr nach Mekka, sondern in unser Land pilgern!". Und so ließ er in der Stadt Sana aus den wertvollsten Materialien eine prachtvolle Kirche errichten, die alle anderen Gebetsstätten jener Zeit in den Schatten stellte.

Doch Ibraha hatte sich getäuscht! Obwohl er überall verkünden ließ, dass es im Jemen die größte und schönste aller Gebetsstätten gab, pilgerten die Menschen wie ihre Vorfahren weiterhin nach Mekka. In seiner Enttäuschung und Wut beschloss Ibraha, die Kaba in Mekka zu zerstören; Denn wäre die Kaba erst einmal verschwunden, würden die Menschen sicherlich zu der prächtigen Gebetsstätte pilgern, die er hatte erbauen lassen.

Ibraha stellte ein großes Heer auf. Dazu gehörten unter anderem auch afrikanische Elefanten, die kaum ein Araber jemals zuvor zu Gesicht bekommen hatte. Deshalb wurden Ibrahas Soldaten auch "As'hab-ul-fil", d.h. die Gefährten der Elefanten, genannt.

Das Heer hatte nahe der Stadt Mekka sein Lager aufgeschlagen. Die Soldaten Ibrahas fingen die Kamele und Weidetiere der Mekkaner ein. Ein Teil dieser Tiere ( 100 Kamele ) gehörte Abdul Muttalib, dem Großvater von Prophet Muhammad ( Friede sei mit ihm und seiner Familie ).

Ibraha schickten einen Boten zu Abdul Muttalib, der damals das Oberhaupt von Mekka war. Er ließ ihm die Nachricht überbringen, dass er die Absicht habe, die Ka`ba zu zerstören. Er sei jedoch bereit, die Mekkaner zu verschonen, wenn sie nicht versuchen würden, ihn von seinem Vorhaben abzubringen.

Abdul Muttalib antwortete ganz ruhig: "Wir haben keineswegs die Absicht, zu kämpfen. Die Ka`ba ist das Haus Gottes und er wird sie beschützen." Dann begleitete Abdul Muttalib den Boten zu Ibraha. Dort beschwerte er sich, weil man ihm seine Kamele weggenommen hatte und forderte deren Rückgabe.

Doch Ibraha lachte und sagte: Was? Ich bin gekommen, um euern Platz der Anbetung zu zerstören, und was tust du?. Du beschwerst dich nicht deshalb, sondern zeigst dich nur deiner Kamele wegen besorgt?!" Abdul Muttalib antwortete ihm: "Schau, die Kamele gehören mir und ich bin als ihr Besitzer zu dir gekommen, um sie zurückzufordern. Die Ka`ba aber ist das Haus Gottes und Er wird sie beschützen"

"Niemand ist mächtig genug, um mich von meinem Ziel abzubringen!" sagte Ibraha. Dann gab er den Befehl, den Mekkanern ihre Tiere zurückzugeben.

Als Abdul Muttalib in die Stadt zurückgekehrt war, gab er den Mekkanern die Anweisung, in den Bergen außerhalb der Stadt Zuflucht zu suchen. Niemand wusste, was die kommenden Stunden bringen würden.

Mekka war ohne Verteidigung! Ibraha und seine Soldaten freuten sich. Da sie keine Gegenwehr zu erwarten hatten, würden sie ihren Auftrag mit Leichtigkeit ausführen können. Sie zogen direkt zur Ka`ba, um sie dem Erdboden gleichzumachen.

Doch Gott kannte ihren Plan. Wie aus dem Nichts war am Himmel plötzlich ein riesiger Vogelschwarm aufgetaucht. Die Vögel trugen allesamt Steine in ihren Schnäbeln, die nun erbarmungslos auf das Heer Ibrahas niederprasselten. Die Soldaten und deren Elefanten wurden von den herabfallenden Steinen durchlöchert und bezahlten ihre böse Absicht mit dem Leben.

Als schließlich auch Ibraha von einem Stein getroffen und schwer verletzt wurde, überkam ihn große Furcht. Und nun kamen ihm plötzlich die Worte Abdul Muttalibs wieder in den Sinn : "Die Ka`ba ist das Haus Gottes und er wird sie beschützen!".

So schnell er konnte, floh Ibraha aus Mekka. Mit einer solch bitteren Niederlage hatte er wahrhaftig nicht gerechnet!. Beim Negus von Abessinien angekommen, konnte er nur noch von den wundersamen Ereignissen in Mekka berichten, bevor auch er starb.

Im Quran erinnert die Sure 105 an dieses Ereignis: Im Namen Allahs, des Gnädigen, des Barmherzigen.

Hast du nicht gesehen, wie dein Herr mit den Leuten des Elefanten verfahren ist?. Hat er nicht ihre List misslingen lassen und Vögel in Scharen über sie gesandt, die sie mit Steinen aus gebranntem Ton bewarfen und sie dadurch wie abgefressene Saat werden lassen?

In diesem bedeutungsvollen Jahr erblickte unser Prophet Muhammad das Licht der Welt.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

wenns ihn gibt, dann würde er es zulassen und über uns lachen. Das Universum ist unfassbar groß. Glaubst du im ernst, ein staubkorn großer Würfel irgendwo auf einem Planeten kümmert der Natur und Physik auch nur einen Pfurz? Hast du dich schonmal gefragt, warum all diese angeblichen Heilsbringer und "Propheten" vor 2000 - 1400 Jahren lebten und heute niemand mehr etwas davon hört? Wenn heute jemand wie Jesus käme, würde er - zurecht - in die Psychatrie mit einem Helfersyndrom eingeliefert werden. Ein Mohammed wäre heute ein stink normaler Warlord irgendwo in Afrika oder Nahost. Kurzum: das ist alles ein Glaube. Man muss daran glauben, was bildungsferne Menschen und abergläubische Menschen vor über 1.400 Jahren aufgeschrieben hatten und für bare Münze genommen haben. Religion heute ist Privatsache. Reine Religion hat recht. Jede Religion ist nur ein Glaube, der für jeden einzelenen Menschen wichtig sein kann. Aber niemals für alle und jeden gilt. Inkas und Majas glaubten an etwas, Christen an die Wahrheit von Jesus, Moslems an Mohammed, Asiaten haben wieder andere Formen gefunden und Australier glauben an die Erde. Usw.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Die Muslime würden den "Angriff" auf ihr Heiligtum etwa zum Anlass nehmen, alle Mcdonaldz auf der Welt zu stürmen, (als anerkanntes Heiligtum der Amerikaner, ...) oder "Schlimmeres", ...

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
icebird24 16.05.2010, 17:02

Was würde Amerika nur ohne seine McDonalds machen? Ich glaube das wäre keine Strafe das würde einen positiven Effekt auf die Fettleibigen Amerikaner haben.

Dann kann bald jeder "americas next top model" werden ;)

0
Sajonara 16.05.2010, 22:55
@icebird24

so kann man das auch sehen, dann halt "Hollywood", es gab mal einen Film mit Jim Akroyed, "Angriff auf Hollywood", ...

0

Mekka ist ein Heilige Stadt des Islams,weil sie der Ziel der Jährlichen Pilgerfahrtist und ein Platz für Milliarden Muslime,noch dazu ist sie die Gebetsrechtung der Muslim,und das wichtigste ist daß Meeka die Beliebste Ort bei Gott ist deswegen wird kein einziger Mensch nur daran denken,sie zustören,sonst ist das anfang für ein §Welltkrieg oder sowas ähnliches,weißt ihr überhaupt über diesen Wunder des goldenen Schnitt,die tausend jahre in der heiligen Stadt Mekka unentdeckt,ist die konstante und überragende Dizign Zahl der Mathematik "1.1618"Hier die link: www.WunderderKaaba.de

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
manal89 15.05.2010, 14:20

entschuldige der Zahl war doch so "1.618"und der Gott hat uns im seine Heilige Koran ,es gibt klare Beweise,die den glauben der Menschheit starken,der Zusammenhangvon Mekka und den goldenen Schnitt ist deutlich in der Sure AL-Imran3Vers96 zu finden

0

Niemand kann die Mekka zerstören, wer es versucht, wird scheitern und evtl. selbst zerstört werden.

Die Mekka hat Gott durch Hazrat Abraham (ra) errichten lassen und Sie wird bis zum jüngsten Tag erhalten bleiben.

Das wird sehr deutlich, wenn man Sura Al- Fil ließt bzw. weiß welche "Hintergrundgeschichte" die Sure hat.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
zindagi007 15.05.2010, 22:37

DAS höre ich schon mein Leben lang bzw. das war die Antwort wenn ich nach sowas als Kind fragte und sehe es wie du ... ich konnte es iwie nur nicht in worte fassen ... DH perfekte antwort.

0
EnesSeker 16.05.2010, 19:41
@icebird24

dann würde ich es wohl doch mal erleben wollen wie usa raketen auf mekka schießt und plötzlich die raketen auf dem weg dahin zu staub werden dann würden wohl alle leute muslime werden :D

0

Die "Kaba" wurde schon mehrfach durch Naturgewalten Zerstört...

Bis zu den 70 er Jahren wurde sie auch mehrfach überschwemmt!

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
EnesSeker 16.05.2010, 22:51

naja zersört nicht gerade das wichtigste bzw. der Kern der mekka ist ja dieses Schwarze Viereck(kaba) in der Mitte du schlaumeier deshalb umkreist man ihn ja auch

0
Anamurlu 20.05.2010, 21:12
@EnesSeker

Das Schwarze Gebäude wurde auch schon mehrfach Zerstört!

Sogar nach euren glauben wurde es Zerstört!

Angeblich hat es ja Adam Errichtet, aber dann wurde es zerstört und Abraham hat es angeblich wieder errichtet!

0
EnesSeker 10.06.2010, 19:01
@Anamurlu

das wichtige ist ja ob es nach dem Islam vernichtet wurde . und dies kann man mit NEIN beantworten,lediglich überschwemmt Gott die kaaba damit er uns Muslime auf die probe stellt,oder aus einem Grund der uns nicht bekannt ist (Gott weiß es am besten)

und da die Kaaba erst im Islam die wichtige Rolle erhielt wurde sie nicht mehr zerstört eine überschwemmung ist keine zerstörung ,genauso wie wenn dein keller unter wasser steht und das wasser danach weg ist.

0

Warum sollten die USA das tun? Sie haben exzellente Verbindungen zu saudischen Königshaus. Es gibt keinen Grund dafür.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Makka ist genau so ein Ort wie jeder andere Ortschaft auf der Welt. Es ist nichts heiliges daran!

Nur die Götzendiener verheiligen etwas anders außer dem Erschaffer!

37:95,96 Er sprach: "Verehret ihr das, was ihr gemeißelt habt, Obwohl Gott euch erschaffen hat und das Werk eurer Hände?"

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
manal89 15.05.2010, 14:01
0
Anamurlu 16.05.2010, 01:19
@manal89

schau mal, in dem Video ist der Polumfang der Erde mit (7631,68 + 12348,32) * 2 = 39960 angegeben!

Aber ließ mal bei Wikipedia nach!

http://de.wikipedia.org/wiki/Erde#Oberfl.C3.A4che

Der Äquatorumfang ist durch die Zentrifugalkraft der Rotation mit 40.075,017 km um 67,154 km bzw. um 0,17 % größer als der Polumfang mit 40.007,863 km

Es ist ein Unterschied mehr als 40 Km!

Meinst du Gott hat sich verrechnet als er die Kaba bauen ließ?

Und nach der Rechenmethode könnte man auf der erde Vier Goldene Punkte herleiten!!!!...

Ach wer bisschen darüber nachdenkt fällt nicht auf so ein Humbukrechnug rein!

0
manal89 16.05.2010, 15:16
@Anamurlu

Genau das meinte ich,wenn du es nicht glaubst das ist deine sache!

0
Anamurlu 16.05.2010, 15:53
@manal89

hast du nachgerechnet? Oder glaubst du blind weil du glauben möchtest!

ich habe dir doch zahlen genannt wo du nachrechnen kannst!

0
manal89 16.05.2010, 20:00
@Anamurlu

Nein ich glaube nicht blind,verscheinlich hast du mich falsch verstanden,die Quelle informiert uns über der Mathematik Zahl"1.618"goldene Schnitt wurde von wissenschaftler genannt ,der Schöpfer hat immer derselber Nummer in Zahlreichen erreignissen im Universum verwendetZb.bei Herzschlagen,bei der Abbildungsverhältnissen von DNNA-spirale,bei der spizielen Dezigne des Universums,bei der Blattordnung der Pflanzen"Phylotaxi"bei vielen spirallen Galaxien,der Gott hat immer daselberNummer verwendet"1.618"Goldenen Schnittes genannt,und da meinte ich daß dies Nummerist auch bei der Verhältnis der Entfernung von Mekka und Nordpol zu der Entfernung von Mekka und dem Südpol entspricht genau 1.618 das ist kein zufalligkeit überhaupt sondern ein Zeichen von Gott zu seine Gläubigen um ihren Glaub zu stärken http://www.youtube.com/watch?v=jQIsE5Jntsw&feature=related

0
Anamurlu 16.05.2010, 21:21
@manal89

Du hast das Verhältnis Makka zur Nordpol nicht nachgerechnet... Der goldene schnitt ist nur annähernd Makka. Und wenn ihr behauptet es sei Makka, wirft Ihr Gott vor er hätte sich um km verrechnet!

Und warum nimmt man nicht den goldenen Schnitt von Südpol?

Aber du wirst diese Unstimmigkeiten nicht sehen können, weil du es nicht sehen willst!

0
manal89 16.05.2010, 22:48
@Anamurlu

doch ist es auch von Südpol das exctly entspricht,hast schon mal da angeschaut es ist auf englisch erklärt aber unten auf deutsch übersetzt kannst mal durch genau lesen!!

0

Würde mich auch interessieren!

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Aber wie es im heiligen Koran beschrieben ist, wird die Welt untergehen wenn das Freitagsgebet nicht mehr ausgesprochen wird. Das müsste ein Zusammenhang haben

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
EnesSeker 15.05.2010, 12:23

inshallah wierde ich sowas während meinen Lebzeiten nicht erleben-amin

0
Anamurlu 15.05.2010, 13:29

im welchen Quran liest du den?

In dem Quran was ich Lese und steht nicht so was!

0
AK3592 16.05.2010, 00:23
@Anamurlu

Abends zumindest, hab einen Hoca (Muezzin) gefragt.

0
Anamurlu 16.05.2010, 01:22
@AK3592

was abends zu mindestens?

Das die Welt untergeht!

Da hat dein Muezin aber auch einem erfundenem Quran gelesen!

Hat dein Muezin als er diese Lüge verbreitet hat mal darüber nachgedacht, das wenn auf dieser Seite der Erde Nachts ist das auf der anderen Seite Tag herrscht!

0

wen das passiren würde währe die usa in 1 tag von der land karte ge pustet

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
wueselduesel 15.05.2010, 12:24

Jaja, is klar. Wenn die wirklich wollten könnten die den ganzen nahen Osten platt machen - wollen die aber nicht. Warum auch? Saudiarabien liefert denen Öl, das sind prima Kumpels.

0
EnesSeker 15.05.2010, 12:27
@wueselduesel

naja wueselduesel wenn türkei,ägypten,irak,iran,tunesien,arabien,turkmenistan usa angreifen hat usa auch keine chance wenn du mal ehrlich wärst...

0
wueselduesel 15.05.2010, 12:36
@kingderkings

Iran? Niemals. Die haben nichtmal die Reichweite für ihre Raketen um die USA zu erreichen. Europa hätte vielleicht ein Problem, aber die USA??? Weisst du, wieviele Atombomben, Panzer, Soldaten, Fluegzeuge und den ganzen Hightechgedöns die haben??? Die KÖNNTEN euch locker alle plattmachen - wenn sie das WOLLTEN. Das wollen sie aber nicht, warum denn auch? Es werden nur die Länder angegriffen, die nicht liefern wollen o.ä. Saudi-Arabien liefert doch freiwillig Öl und verdienst sich ne goldene Nase.

Das Problem: Ihr meint, dass die ganze Welt euch ständig ärgern möchte. Fakt ist: Kein Mensch interessiert sich für diese Länder, solange das Öl fliesst. Solange alle fein mitspielen greifen die Amis nicht an.

0
EnesSeker 15.05.2010, 12:40
@wueselduesel

alles aus dem kopf gegriffen google mal.iran hat atomraketen Türkei hat zielrakten und die meisten f-16 flugzeuge.

wie will usa alle die f-16 aufhalten?

0
wueselduesel 15.05.2010, 12:46
@EnesSeker

Die Raketen haben aber bei weitem nicht so eine hohe Reichweite. Europa könnten sie erreichen und dann is Ende. Die einzige Ausnahme ist vielleicht Pakistan, die sind deutlich weiter als der Iran. Aber gefährlich sind die für die USA auch nicht.

Ausserdem haben die Amis viel mehr Kampfflieger und deutlich bessere Technik als die Türkei. Die Türkei hat lediglich viele Soldaten, das war es auch schon. In einem modernen Krieg spielen die Fusssoldaten keine Rolle mehr.

Ist aber sowieso egal, denn kein Ami interessiert sich für Mekka. Es wird immer nur da angegriffen wo die eigenen Gewinne in Gefahr sind. Alles andere ist denen egal.

0

Was möchtest Du wissen?