Frage zu meiner 3 1/2 jährigen Tochter.

...komplette Frage anzeigen

7 Antworten

Vielleicht schaut Ihr in dem Moment, in dem das passiert, unbewusst ärgerlich drein.

Und wenn sie sich mit Badeschaum wäscht, ist das doch kein Problem. Meine Kinder haben das auch gemacht - ich hab da nie was dazu gesagt.

Erwarte nicht zuviel von Deiner Tochter - sie ist noch ein Kind.

Freu dich drüber. Klingt zwar bescheuert, aber sie macht wirklich gerade einen wichtigen Entwicklungsschritt. Sie weiß das ihr traurig sein, wenn sie "Fehler" macht. Und im Grunde sind es ja Fehler ( die auch Erwachsenen passieren können, aber so weit kann sie dann noch nicht denken) sie will groß sein, euch ( und sich selber!!) nicht enttäuschen. Tut sie es dann noch wird sie halt taurig. Das zeigt das sie sich jetzt in andere reindenken kann

Klingt mir nach nem typischen Kind in dem Alter. Meine ist auch so und hat das auch ab und an. Neulich heulte sie, als ob die Welt untergeht, weil unser Kater auf ihrem Stuhl gelegen hat und heute wollte sie einen Film nicht sehen, obwohl nie zur Debatte stand, dass sie überhaupt einen sehen dürfte...

In diesem Alter lernen sie, selbstständiger zu sein, wollen gerne selbst machen und möglichst richtig und wenn dann irgendwas nicht so klappt, wie sie sich das gerne wünschen und sie merken, dass sie daran selbst Schuld sind, ist das erstmal ein Grund sehr traurig zu sein. Das hört auch wieder auf, wenn sie dazu lernen, dass es nicht schlimm ist, wenn nicht alles immer so klappt, wie man sich das wünscht.

Da würde ich mir keine Gedanken machen.

Die Kleine ist echt ein Sensibelchen, hat nah am Wasser gebaut. Mach da am besten kein Gewese, übersehe die Tränen, sei ganz normal mit ihr.

Unser Nachbarsmädchen ist momentan auch in der Phase, sie weint wegen jedem "Pups".

"Jetzt wein mal nicht, nimm das Duschgel und alles ist paletti."

Kann es ein Problem beim Opa geben..? Ich bin vorsichtig, denn ich will niemand etwas unterstellen. Die älteren Generationen sind der Meinung, Kinder müssen mit einem Jahr sauber sein. Falls ihr jemand so was gesagt haben sollte, vielleicht kannst Du mal ganz sacht fragen. Das war jetzt nur ein Beispiel. Manche Kinder sind sehr früh sauber, andere brauchen länger. Wenn sie das als "Makel" aufgefasst hat, dann kann es sein, dass sie zur Zeit eben auf jeden kleinen Fehler der ihr unterläuft mit Tränen reagiert?!

JoJo1302 03.02.2015, 18:32

Also da bin ich mir sehr sicher das es nicht am Opa liegt. Die kleine ist Opas Liebling.. er fragt mehr nach ihr als nach seinem eigenen Sohn :D und er ist überhaupt nicht vom alten schlag. Also da ist alles gut :)

0
Dragonessia 03.02.2015, 18:53
@JoJo1302

Das ist schön, vielleicht ist es einfach eine sehr sensible Phase. Sie macht ja auch die Entwicklung vom Kleinkind zum "kleinen Mädchen" durch und sie wird Dich sehr lieben und alles richtig machen wollen!

0

Sie ist jetzt in dem Alter, indem sie sich schon sehr bewusst wahrnimmt und findet es schlimm wenn sie etwas nicht richtig macht.Das ist nur ein Phase und ganz normal. Sag ihr halt, daß das nicht schlimm ist und sie nicht traurig sein muss, wenn mal was daneben geht :)

Das ist normal, wie die sagtest es ist eine Phase, sie guckt jetzt was sie machen darf,und was nicht, und das sie dann weint ist auch normal, mach dir da mal keinen sorgen !

Was möchtest Du wissen?