4 Antworten

Hallo,

das ist eigentlich schon gar nicht mal so schlecht.

Ob jemand für einen  schön oder nicht schön singt, ist eigentlich Geschmackssache.

Nur gibt es da doch ein paar Kriterien, die einem zu einem guten Sänger machen.

Dazu zahlt unter anderem eine gute Variabilität der Stimme ( verschiedene Tonlagen, etc.),

und vor allem auch Gefühl beim Singen.

Bei Dir klingt es noch recht monoton, was aber auch an der Stimmlage liegen kann.

De weiteren würde ich Dir empfehlen im Stehen zu singen, denn dann bekommt Deine Stimme direkt mehr Volumen, und Druck.

Vielleicht würde ich auch mal versuchen, das Lied um einen Halbton, oder Ton nach oben zu transponieren, denn wenn man ein Lied höher singt, dann kann dies auch dem Lied einen ganz anderen Charakter verleihen.

Du musst halt eben schauen, dass es aber noch zu Deiner Stimmlage passt.

Als Anfänger kann man ruhig die Lieder in der Tonlage singen, die auch zu der Tonlage der Stimme ideal passen, jedoch sollte man dies nicht dabei lassen. Später sollte man schon versuchen seine Stimme auszubauen, sprich auszubilden.

Ein aufwärmen der Stimme vor dem Singen ist auch nicht verkehrt, ganz im Gegenteil, es ist sogar sehr hilfreich.

Mein Fazit ist also, dass es schon recht gut klingt, Du es aber noch ausbauen, bzw. manche Stellen verbessern könntest.

Weiter so, und bleib vor allem dran:)

Falls Du noch Fragen hast, stehe ich immer gerne zu Verfügung.

LG MrGreg

Du singst natürlich etwas tiefer und monotoner (meines Erachtens nach). Ich bin kein Gesangsprofi, aber spiele seit 10 Jahre Gitarre in Bands. Dabei lerne ich selbst hin und wieder den Background. Ich verfalle auch oft, dass ich meine eigene Melodie bei Coversongs singe bzw. so wie du, monotoner.

Also, Fazit: 

Ist nicht schlecht! Kommt halt darauf an, wen du beeindrucken willst. :-)

Bei einem 100 Mann Publikum in der Öffentlichkeit wäre vlt. noch etwas Verbesserung angesagt (m.M.n.). Aber ganz ehrlich: Jeder Künstler hat auch die Freiheit seinen eignen Stil einfließen zu lassen und es nicht 100% original zu machen (find ich persönlich auch besser).

Okay, ich will mal was dazu sagen.

Vorab: Ich singe selber, habe früher in einer Hardrock-Band (heute sagt man Metal) Leadgesang gemacht. Jep, das mit den ganz hohen Tönen. :D Lange her.

Du machst bei deinem Gesang einen typischen Anfängerfehler. Du traust dich nicht, richtig zu singen. Stattdessen brummelst du nur leise vor dich hin, in tiefen Tönen, damit bloß keiner was hört.
Falsch. Singe kräftig und laut! Mach den Mund beim Singen auf, damit auch was rauskann. Und stehe beim Singen. Im Sitzen kann man nicht gut singen, da ist der ganze Luftapparat eingeklemmt.

Und - singe mindestens eine Oktave höher.  Da unten wie ein Bär rumzubrummen, das ist nix. Stehe auf, nimm eine dicke Portion Luft und dann singe hell und klar. Ja ich weiß, in deinem Alter möchte man am liebsten eine ganz tiefe supermännliche Baritonstimme haben. Ja, weiß ich. Ich war als Teenager auch so drauf. Ist aber falsch. Singe hoch. So hoch du kannst. Je mehr man übt, desto höher kann man singen. Gerade die bekannten Sänger können alle in sehr hohen Lagen singen. Denk mal drüber nach. Wieso wurde Justin Bieber so super erfolgreich? Hat der bei seinen ersten Videos rumgebrummt? Nein, der hat hell und in den höchsten Tönen gesungen, die er konnte. Soweit ich weiß, kam das bei den Mädels ziemlich gut an, oder?

Also noch mal zusammengefasst: Singe stehend, mach beim Singen den Mund auf, singe mit viel Luft, singe laut, singe so hoch, wie es geht. Und nun übe, übe und übe.

Das wird! Bin ich mir sicher, denn das Potenzial hast du.

Interessanter wäre zu hören, wie du klingst ohne die CD im Hintergrund in voller Lautstärke. Mach doch nochmal eine Aufnahme.

Johannes888 29.06.2017, 08:50

Würde ich auch gern hören :-)

0

Was möchtest Du wissen?