Frage zu meinem derzeitigen Problem :/?

...komplette Frage anzeigen

3 Antworten

Von der Schule freistellen kann dich nur ein Arzt bzw. ein Psychiater. Psychologen können weder Medikamente verschreiben noch Arztzeugnisse ausstellen.

Es ist keine Seltenheit, dass man zu mehreren Therapeuten gehen muss bis die "Chemie" stimmt. Sorry, aber deine ehemalige Therapeutin scheint relativ inkompetent zu sein, wenn sie dich fertig macht. Therapeuten sollten einem aufbauen und nicht umgekehrt. Entschuldigung, ich sollte sachlich bleiben ;-)

Wenn du unter Depressionen und/oder Soziophobie leidest brauchst du unbedingt Hilfe. Wende dich für eine Therapie und ein Arztzeugnis an einen Psychiater (nicht Psychologen).

Depressionen und Soziophobie werden meist mittels Psychotherapie und in schwereren Fällen auch mittels Medikamenten behandelt. Allen voran aus der Gruppe der sogenannten SS(N)RI-Klasse (http://deprimed.de/ssri-ssnri-sndri-nari/).

 

TRichter1956 15.11.2016, 20:55

Ergänzung: Wende dich an einen Psychiater oder - noch besser: an einen Psychotherapeuten. Dieser kann Arzt sein oder (meistens) Psychologe als Grundberuf. Psychiater machen selten Psychotherapie.

0

Ich würde sagen geh zu (d)einem Hausarzt. Aber nur wenn er dich verstehen würde. Bei mir war es z.b. so dass ich seit 5 Jahren eine starke Phobie haben, was Schulsport angeht. Meine Hausärztin schreibt mir jedes Jahr aus Verständnis eine Befreiung ohne psychologisches Gutachten. Ansonsten geh zu einem Therapeuten mit guten Bewertungen, hör dich vielleicht über ihn um. Schildere ihm deine Probleme so deutlich es nur geht und beharre auf der Heftigkeit und den Einschränkungen, die du hast. Er wird etwas unternehmen (müssen), das dir hilft.

Ich wünsch dir viel Glück!!! Glaub mir du wirst einen guten Therapeuten finden. Hat bei mir auch 3 Versuche gebraucht, aber jetzt bin ich bei einem sehr guten.

Ob du von der Schule freigestellt werden kannst, kann ich dir nicht beantworten. Du solltest auch an deine langfristige Zukunft denken. Ohne Schulabschluss wird es schwer im Leben. Du solltest also soweit es geht an deiner Sozialphobie arbeiten (mit oder ohne Unterstützung) oder eine Schulform finden, in der du weniger Druck empfindest bzw. du den Umgang mit Druck/Stress erlernst.

SosoDaisy 14.11.2016, 14:39

Ich bezweifle, dass man bei so starken Problemen noch normal in die Schule gehen kann. Bei schlimmen Problemen ist alles zu kompliziert, soziale Phobie bedeutet vor allem nicht, dass es besser wird, wenn man sich eine andere Schule nicht, die Phobie hört ja auch nicht auf sobald man aus dem Schulgebäude geht, sie ist immer vorhanden.

0

Was möchtest Du wissen?