Frage zu Maximilien de Robespierre?

...komplette Frage anzeigen

6 Antworten

Robespierre wollte mit den Jakobinern , Rousseaus Sozial-Utopien in die Tat umsetzen. Die Züchtigung der Uneinsichtigen müßte nur "Tugendhaft" vonstatten gehen und das hat er auch gemacht. 

Der Grundtenor von Rousseau's Ideen war Abschaffung der Religionen und des Eigentums. Das sollte dann ein friedliches Miteinander in idyllischer Landschaft gewährleisten. 

Die Tolstoianer in Russland haben das konsequent umgesetzt, immer misstrauisch beäugt von der Russischen Staatsmacht. 

Rousseau forderte gleiche Rechte für alle Bürger unter einem demokratischen Modell sozialer Kontrolle. Der Staat ist hierbei eine politische Organisation, die auf einem Gesellschaftsvertrag beruht, den seine Bürger eingegangen sind auf Grund ihrer angeborenen Rechte auf Freiheit und Gleichheit, sowie dem Vermögen zur Selbstbestimmung. Der Wille des Einzelnen ist dabei das Aufgehen zu Gunsten des Gemeinwillens. Tugend ist hierbei die Übereinstimmung des individuellen Willens mit dem allgemeinen Willen.

Dass er von Rousseaus Ansichten geprägt wurde bedeutet, dass Rousseaus Ansichten einen großen Eindruck auf ihn gemacht haben.

LeDreamer 14.10.2016, 15:23

und was waren diese ansichten?

0
voayager 14.10.2016, 19:21

ein Zirkelschluß hast du dir da genehmigt, nach dem Motto: das Wasser ist naß, weil es naß ist!

0

Erfreulich, daß Du die Berichte von wiki aufmerksam durchliest,- und dann konsequent weiterdenkst!! Die Antworten hier sind (für mich) super gut verständlich,- und sicherlich auch hilfreich. Das hätte ich als geschichtlich intereressierter Laie nicht so gut und kurz erklären können. Solltest Du aber mal richtig bereit sein, Zeit zu investieren,- es gibt von Lion Feuchtwanger eine sehr interessante Biographie über Rousseau.Titel; "Narrenweisheit" - nur mal so als Tip für die Zukunft.

Es geht vor allem um den „Contrat social“. Schau mal hier:

Spiel assasins creed unity durch:)

Was möchtest Du wissen?