Wie funktioniert diese Matheformel der Prozentrechnung?

... komplette Frage anzeigen

4 Antworten

Häufig wählen manche Lehrer etwas ungewöhnliche Begriffe bei Formeln, erklären sie dann aber sicher auch. Hier könnten ein angesetztes + oder - oben rechts (oder sonstwo) bedeuten, dass ihr bei Aufschlägen (Steuern usw.) die Prozente addieren sollt, bei Abschlägen (Rabatt usw,) aber subtrahieren.

Mehrwertsteuer von 19% auf 200 € heißt: 38 € kommt auf die Verkaufssumme oben drauf, also kommt es auf 238 €.   (G+)

Bei einem Rabatt von 10%  (G-) musst du ja 10% = 20 € subtrahieren.
Es kommen also 180 € dabei heraus.

Man muss so etwas bei der Einführung solcher Begriffe in der Schule narürlich mitschreiben oder fotografieren, wenn es auf die Tafel geschrieben wird.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Das ist de facto die gleiche Formel: Anteil = Grundwert × Prozentsatz ÷ 100

Wenn zB 19% MWSt dazukommen, dann hast du ja 100%+19%= 119% → du willst also wissen wieviel 119% sind, also: G·119/100

Das Gleiche in die andere Richtung: zB 20% Rabatt → der Preis wird um 20% billiger, du zahlst also nur 100%-20%= 80% → neuer Preis = P·80/100

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Die Grundformel für Prozent lautet:
G*p=w*100
Alle anderen kann man einfach daraus umstellen. Mit der Formel kommt man (relativ weit)
Die für Zins (einfache Zinsrechnung) ist die selbe Formel nur dass der Zeitfaktor miteinberechnet wird!

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Tobi0510
22.12.2015, 15:12

bei uns heißt die grundformel PW oder W= G* p %

0
Kommentar von Chudder666
22.12.2015, 15:17

Bei deiner Formel heißt % soviel wie "geteilt durch 100"
Da ich das mit den Taschenrechner eine blöde Funktion finde rechne ich heute nach über 20Jahren Berufserfahrung nach wie vor mit meiner Grundformel. Ich brauche das auf der Arbeit sehr oft, muss mir daher gedanklich die Formeln auch nicht mehr umstellen und komme sehr gut (und schnell) damit zurecht!

0

G * +/-  gibt es nicht, was soll das sein? Ausserdem brauchst du keine "Prozentrechnung, wenn du Prozente (Prozentsatz) suchst: Du hast dann den Grundwert und Vergleichswert gegeben und setzt diese ins Verhöltnis, rechnst dieses in die Kommazahl (Verhältniszahl um und formst in den Prozentausdruck (1/100) um!

20/50 = 2/5 = 4/10 = 0,40 = 40/100 sind 40%

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Tobi0510
22.12.2015, 15:16

bei unserer neuen Formel steht G hoch + oder - dasganze auch bei P%

0

Was möchtest Du wissen?