Frage zu Luxstyle , hier wurde ja schon einiges davon berichtet?

... komplette Frage anzeigen

3 Antworten

Wie kommt es, daß Dir überhaupt etwas geschickt werden kann? Hast Du irgendwo Deinen Namen und Deine Adresse eingegeben? Warum machst Du das?

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von chrissychris71
08.09.2016, 15:51

wie die an meine Adresse gekommen sind  von mir nicht , ich hab zwar meine emailadresse angegeben , aber bin weder auf bestellen noch auf Kaufen gegangen ich habe mir das Produkt lediglich angeschaut . Das sit wohl so eine Masche von denen , ist aber in Deutschland laut Deutschen Strafrecht unlauterer Wettbrewerb und daher verboten .Das dass eine Betrügerfirma  ist weiß ich schon , wollte nur wissen ob hier welche sind die mit dieser Firma in letzter Zeit auch zutun hatten und wie sie sich verhalten haben . Wie gesagt es gibt keine gültige Adresse wohin man das Paket zurück schicken kann oder wo man ein Brief hinsenden könnte das sie das Päckchen wieder abholen ein richtigen Zahlschein gibt es ja auch nicht . Ich versuche  mal die Zahlungsanweisung hier hoch zu laden  

0

Das ist die Zahlungsanweisung die ich bekommen habe , ohne Zahlkarte schon sehr merkwürdignur ne Internetadresse http://stylelux.de/zahlen , wie gesagt ich habe weder auf bestellen noch auf einen kaufbutton geklickt, nur das Produkt angeschaut .

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von GanMar
08.09.2016, 17:04

Das ist unvollständig, keine Bankverbindung, keine Rechnungsnummer... möglicherweise ist das überhaupt keine Rechnung, sondern nur ein Angebot, was wie eine Rechnung aussieht? Auch eine sehr beliebte Masche, auf die immer noch viel zuviele Leute hereinfallen.

0

Ich habe was gefunden , werde mich wohl zu wehren wissen 

§ 241a BGB n.F. (neue Fassung)
in der ab dem 13.06.2014 geltenden Fassung

(1) Durch die Lieferung beweglicher Sachen, die nicht auf Grund von Zwangsvollstreckungsmaßnahmen oder anderen gerichtlichen Maßnahmen verkauft werden (Waren), oder durch die Erbringung sonstiger Leistungen durch einen Unternehmer an den Verbraucher wird ein Anspruch gegenden Verbraucher nicht begründet, wenn der Verbraucher die Waren oder sonstigen Leistungen nicht bestellt hat. 

(3) Von den Regelungen dieser Vorschrift darf nicht zum Nachteil des Verbrauchers abgewichen werden. Die Regelungen finden auch Anwendung, wenn sie durch anderweitige Gestaltungen umgangen werden. 

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?