Frage zu Kommunikation / Gesprächsführung / Smalltalk

...komplette Frage anzeigen

4 Antworten

So, wie du dich beschreibst, würde ich Folgendes vermuten: Du bist eine dominante Persönlichkeit und gibst gern den Ton an. Smalltalk interessiert dich nicht wirklich, du willst über Inhalte ins Gespräch kommen. Zügle deine Neugier und lass den anderen Raum. Kommunikationstypen beschreibt Schulz von Thun, allerdings gibt er keine Anleitung zum Smalltalken. Das Buch, das prosecca vorgeschlagen hat, kenne ich nicht, aber vom Titel und von der Beschreibung her scheint es mir absolut passend.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Alpenjodlerin 09.05.2010, 16:27

Ich soll also noch weniger reden als ich es eh schon tue? Nicht nur nichts dazu sagen, wenn jemand was erzählt, sondern auch noch nichts fragen???

0

Hol dir das Buch: "Learning by doing" - Buch lesen bringt Dir dabei gar nichts. Setz Dich bei jeder sich ergebenden Gelegenheit dazu, wenn Humbug gelabert wird und übe einfach. Kaffeekränzchen Deiner Mutter wäre ein idealer Übungsplatz!

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Alpenjodlerin 08.05.2010, 23:51

Ich übe ständig oder denkst Du, ich lebe in einem dunklen, einsamen Kellerloch? ;-) Bücher über Kommunikation können doch weiterhelfen, auch wenn es im ersten Moment nicht logisch erscheint, etwas über das REDEN zu lernen, indem man LIEST. Theorie hat noch keinem geschadet. Danach muss ich natürlich die Praxis weiter verfeinern.

0
tommi36 08.05.2010, 23:53
@Alpenjodlerin

im Bundestag kannste auch klasse üben, da wird auch jede Menge Unfug gelabert

0
micbreyer 09.05.2010, 00:20
@Alpenjodlerin

Nette Zunge!

Wozu brauchst Du denn noch die Theorie?

Meine Göttin, Manipulation gibt es nicht und die Kommunikation ist von Mensch zu Mensch verschieden. Wie du an deiner "niedlichen" Zunge siehst.

Ich hoffe, ich bin jetzt nicht zu zungenlastig bei meiner Laberei ;)

0

Hier ist vielleicht das Buch, das Du suchst: "Die Kunst des Zuhörens" von Francesco Torralba. Es ist sehr anregend und gut zu lesen und bezieht sich auf alle erdenklichen Kommunikationssituationen. Es hilft, das eigene Kommunikationsverhalten zu erkennen und zu verbessern.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Mich beeindruckt Dein Schreibstil. Du bist - glaube ich - gebildet und ich bin überzeugt, dass Du Gespräche ohne jedes Problem beginnen kannst.

Kann es sein, dass Dich dann die Gesprächspartner aufgrund ihres Intellekts langweilen? Dann wären mhmm, na ja, soso.... die Notwehr auf dummes Geschwätz.

Normal, die Welt ist nicht intellektuell.

Suche Dir andere Gesprächspartner.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?