Frage zu Kollision der Milchstrasse mit der Andromeda-Galaxie.

...komplette Frage anzeigen

9 Antworten

Erstmal zur Kollision. Da die Andromeda Galaxie 2,5 Millionen Lichtjahre von uns entfernt ist, wirkt das Gesetz der Schwerkraft. So werden beide von einander angezogen und das Gesetz der Expansion gillt in diesem Fall nicht. Das kommt erst bei Entfernungen von 100Millionen Lichtjahren zum tragen(Expansion des Universums). Auf große Entfernung ist die Ausdehnung stärker, auf kürzere Distanzen wirkt sie wesentlich schwächer als die Schwerkraft! Aus diesem Grund, rast die Andromeda Galaxie mit einer halben Millionen Km/h auf uns zu. Die Kollision wird in ca. 3 Milliarden Jahren stattfinden und nicht direckt frontal sein! Die Milchstrasse hat ca. 400 Milliarden Sterne während die Andromeda Galaxie 2,5 mal schwerer ist. Laut Berechnungen wird nach dem erstem Crash, der nicht direckt als Crash bezeichnet werden kann. Sie werden je näher sie enander nähern die Geschwindigkeit vergrößern und quasi zwischen einander durch rasen. Die Galaxien sind so groß und haben zwischen den Sternen so gewaltige Lücken, dass sich die Galaxien kaum berühren werden. Sie werden also erst zwischen einander durch rasen, sich entfernen und wieder angezogen werden, bis sie ihre Endposition erreicht haben werden. Das dauert weitere 1,5 Milliarden Jahre. Danach, also in ca. 4,5 Milliarden Jahren, während derer sich die beiden Galaxien unter dem Einfluss der gigantischen Schwerkräfte gegenseitig "Zerstückeln" müssen die beiden endgültig miteinander verschmelzen und eine neue gigantischen Galaxie bilden. Nichts ist dann so wie es war. Der Himmel wird komplett anders aussehen und ob es die Erde überhaupt noch geben wird, kann man heute noch nicht sagen! Laut Berechnungen und allem was man weiss wird die Sonne in 6,7 Milliarden Jahren die größte Ausdehnung erreicht haben(roter Riese) und in 7 Milliarden Jahren zum Weißem Zwerg geschrumpft sein. Aufgrund der Kollision ist aber nicht gesichert ob die Sonne das Stadion noch erreichen kann? Auf jeden Fall wird das Stadion der Sonne erst nach beendigung der kollision beider Galaxien eintreten. Also wird die Erde die Kollision noch real mitterleben können!

peter678 08.10.2010, 20:04

Binn begeistert.

0
Iran666 09.10.2010, 02:48
@peter678

Zu deiner Frage wegen der Kollision, denke ich das genau dass passieren kann. Wenn die eine Galaxie durch die andere wandert könnte es in der Tat passieren das es alles auf seinem Weg aufsaugt! Also mit Pech auch unser Sonnensystem. Nur ist es unwarscheinlich. Auch ist die Andromeda Galaxie noch zu weit entfernt um genaue Berechnungen zu erstellen, wo genau es verlaufen wird. In einer Millarde Jahren, wäre sie aber schon nahe genug um Zuverlässige Prognosen zu erstellen. Also werden wir es in unserem Leben wohl nicht mehr mittbekommen, wie und wo genau sie verlaufen wird. Danke für den Stern! Gruß...

0
Marki1994 09.10.2010, 15:00
@Iran666

Gute Antwort, doch eines stimmt nicht. Die Geschwindigkeit. Bei deienr Antwort würde sie sich 138 km/s bewegen? Ich meine zu wissen, es seien um die 30 km/s. Ist soweit nicht bekannt. Überall steht was anderes. Habe ein Buch von dem Hawking, in dem steht, dass sie sich mit 150 - 180 km/s bewege.

0
algol1 09.10.2010, 15:27
@Marki1994

Bewegt wohin? Und vor allem - relativ wozu?

Relativ zu Andromeda sind es derzeit ca. 300km/s - was die Sonne angeht.

Diesen Wert zu nehmen ist aber falsch. Denn ein grosser Teil davon ist auf die Rotationsgeschwindigkeit der Sonne um das Milchstrassenzentrum zurückzuführen, und derzeit addiert sich diese Geschwindigkeit zur Annäherung der beiden galaktischen Zentren, die Sonne nähert sich Andromeda mehr als doppelt so schnell als die beiden Galaxien dies tun.

Das wird aber nicht immer so bleiben! Denn wenn die Sonne auf ihrer Umlaufbahn um das Milchstrassenzentrum entgegen der Annäherung der Galaxien rotiert, dann subtrahiert sich diese Geschwindigkeit, die Sonne wird sich von Andromeda dann eine Zeit lang sogar wieder entfernen.

Das ist aber gleichsam blosse Täuschung, denn aus der Summe vieler Sternbewegungen kann man sozusagen die "Nettokomponente" der eigentlichen Bewegung des galaktischen Zentrums herausrechnen.

Und dabei ergibt sich etwa 110-120 km/s Annäherungsgeschwindigkeit bezogen auf die beiden galaktischen Zentren.

Dieser Wert ist aber ebenfalls eine Momentaufnahme, denn aufgrund der Gravitationsbeschleunigung wird er sich in Zukunft immer weiter erhöhen, je näher die beiden Galaxien einander kommen. Auch hier wirkt sich also das r-QUADRAT im Nenner des Gravitationsgesetzes aus. Bei halbem Abstand wirkt dann schon die 4-fache Anziehung!

0
Iran666 09.10.2010, 16:10
@algol1

Worüber sprecht ihr eigentlich? Auf was bezieht ihr euch? Ich hab ja bis auf einen Durchschnittswert garnichts angegeben, was sich auf die Geschwindigkeit beziehen würde. Ich versteh nicht ganz was ihr da eigentlich meint?

0
weckmannu 09.10.2010, 17:14
@Iran666

@Iran - Zitat von Dir: "rast die Andromeda Galaxie mit einer halben Millionen Km/h auf uns zu" - was ist das anderes als eine Geschwindigkeit. Diese Geschwindigkeit ist eben kein Durchschnittswert, wie schon ausgeführt wurde, sondern wird bei Annäherung der beiden Systeme stark beschleubigt.

0
Iran666 09.10.2010, 18:00
@weckmannu

Das hab ich doch zwei Zeilen darunter geschrieben. Je weiter sie sich nähern, destso mehr werden sie ihre Geschwindigkeit vergrößern! Steht alles in meinem Text oben! Besser lesen hilft in dem Fall, weckmannu.

0
algol1 09.10.2010, 18:28
@Iran666

Ich habe nur auf den Einwand von Marki1994 geantwortet.

An Deiner Erklärung ist nichts auszusetzen, auch der Durchschnittswert ist ok. Alles bestens!

0

So in 2-3 Milliarden Jahren werden die beiden Galaxien mit einander verschmelzen und eine neue, größere Galaxie bilden. Die Sonne lebt noch rund 4-5 Milliarden Jahre, sie wird also wohl in der neuen Galaxie ihr Ende finden.

peter678 08.10.2010, 20:11

Aber ist schon sehr interessant, was so passieren wird. Und ob die Sonne überhaupt unbeschadet die Kollision überstehen wird? Wenn man bedenkt das auch die Chemische Zusammensetzung sich verändern wird, da Andromeda ja anders zusammengesetzt ist. Kann man dass alles überhaupt schon abschätzen?

0
algol1 09.10.2010, 05:17
@peter678

Die chemische Zusammensetzung kannst Du getrost aus dem Spiel lassen, die ist, von lokalen Fluktuationen mal abgesehen, überall ziemlich gleich.

Das liegt zum Teil an der primordialen Nukleosynthese und zum Teil daran, dass innerhalb der "Lokalen Gruppe" (zu der unsere Galaxis wie auch die Andromeda-Galaxie gehören) von einer ganz ähnlichen Historie an vorangegangenen Sterngenerationen auszugehen ist, von denen vor allem die häufigen Supernovae nach frühen, massereichen Sternen die heute vorhandenen "schweren Elemente" (, also alle jenseits von Fe,) durch Neutroneneinfang während der katastrophalen "Explosion" synthetisiert haben.

0

Bei einer solchen Durchdringung passiert jedoch weniger als man denkt.

Das Sonnensystem könnte ebensogut ganz bleiben, noch dazu, wo wir in aussen in einem Spiralarm residieren.

Natürlich tut die veränderte Gravitation ihre Wirkung und neue Gleichgewichte stellen sich ein. Aber aufgrund der gigantischen Zwischenräume muss es dabei nicht auch zur Durchdringung dann benachbarter Sonnen- und Planetensysteme kommen.

peter678 08.10.2010, 20:06

Da hasst du wohl recht. Aber was wird passieren wenn die Zentren kollidieren? Dort sind doch jeweils zwei gewalltige Schwarze Löcher. Ob dass alles so glimpflich ablaufen wird?

0
Hubertt 08.10.2010, 20:48
@peter678

Das größere schwarze Loch wird das kleinere schwarze Loch schlucken. Ob glimpflich oder nicht ist egal weil es in der Nähe von SL sowieso keine Planeten mit Leben drauf gibt.

0
algol1 09.10.2010, 05:59
@peter678

Wegen der enormen Gravitationskräfte führt letztlich kein Weg an der Vereinigung der beiden zentralen Schwarzen Löcher vorbei.

Wie schon beschrieben werden die beiden SL einander - einem Doppelsternsystem nicht unähnlich - zunächst voraussichtlich immer rascher umkreisen und dabei eine Art von Tanz um das gemeinsame Schwerezentrum vollführen, bevor sie verschmelzen.

Was nun das befürchtete "Verschlucken" von armen, kleinen Sonnensystemen durch das jeweils andere Zentral-SL während der frühen Durchdringung der beiden Galaxien angeht, so wird zwar sicher Endstation für einige Sterne sein, die zur falschen Zeit am falschen Ort (sprich: direkt auf der Zugbahn des SL) sein werden, andererseits sei aber darauf hingewiesen, dass im Nenner des klassischen Gravitationsgesetzes nicht umsonst r-QUADRAT steht.

Das heisst aber, dass die "Todes-schneise" um die Zugbahn der beiden SL - trotz deren gigantischer Gravitationskräfte - relativ schmal im Vergleich zur Ausdehnung der "gegnerischen" Galaxie ausfallen wird.

Ob nun ausgerechnet die Sonne das Pech haben wird, die Zugbahn des Andromeda-SL direkt zu kreuzen, kann heute nicht vorhergesagt werden, rein statistisch erscheint es aber eher recht unwahrscheinlich.

0

Die Kollision ist ganz, ganz weit weg... So weit, wie man es nicht glauben möchte. Die Sonne wird auch kein weißer Zwerg, sie wird ein roter Riese, da die Masse nicht reicht, um zusammen zu fallen ... Aber auch das ist Millionen, eher milliarden Jahre in der Zukunft ...

peter678 08.10.2010, 16:04

Nö.

0
Iran666 08.10.2010, 17:44
@Minihawk

Da hat Peter ja nicht ganz Unrecht! Natürlich wird die Sonne zum Weissem Zwergen. Das geschieht in ca. 7 Milliarden Jahren! Davor wird die Sonne zum RotemRiesen. Das wird aber alles nach der Kollision der Galaxien geschehen.Das Rote Riesen Stadion ist ja nur die Vorstufe zum Weissem Zwergen. Wenn sie alles verbrannt hat wird sie schrumpfen und zum Weissem Riesen werden.

0
Minihawk 08.10.2010, 18:41
@Iran666

Nein, er hat unrecht, da "Nö" keine Aussage ist, die auf meinen Kommentar irgendwelche Relevanz hätte. Nö ist Ausdruck von Schreibfaulheit ...

0
Iran666 08.10.2010, 19:16
@Minihawk

Da hasst du Recht. Aber ich hab mich verschrieben! Im letztem Wort sollte es natürlich Weisser Zwerg heissen!

0
peter678 08.10.2010, 20:03
@Iran666

Lieber Killozap. Wo sollte ich da anfangen? Welches deiner Feststellungen war denn richtig? Hätte ich auch nur den Ansatz von "Richtig" fest gestellt, wär mein Kommentar auch länger ausgefallen.

0
Hubertt 08.10.2010, 21:06

@ Kilozap

Wenn wir uns in einer der kollissierenden Galaxien befinden, wie ganz ganz unglaublich weit weg wird denn dann die Kollission stattfinden. Viel mehr als 100000 Lichtjahre kann es nicht sein, denn unsere eigene Galaxie ist selber nur 100000 Lichtjahre groß.

Und unsere Sonne wird erst ein Roter Riese und dann ein Weißer Zwerg.

Und zwischen Millionen Jahren und Milliarden Jahren sind´s " ungefähr " drei Nullen Unterschied. Da nehmen wir dann einfach ganz sicher die Milliarden, dann kommt es ungefähr hin.

Peter hat irgendwie recht ;-)

Von dem was du geschrieben hast kann man wirklich nicht viel unterschreiben ;-)

0

Ähm, laut aktuellen wissentschaftlichen Kenntnissen dauert es noch ein kleines Bisschen (hust) bis zur Kollision. Und bis dahin gibt es:

a) keine Menschheit mehr

oder

b) neue wissentschaftliche Erkenntnisse

Hubertt 08.10.2010, 20:57

Wenn es bis dahin keine Menschen mehr gibt, wer macht denn dann die neuen wissenschaftlichen Erkenntnisse ?

0

Es wird in ca. 2 Milliarden Jahren geschehen. Als Folge dessen wird ein völlig neues Sternensystem entstehen.

Man kann nicht berechnen wie schnell sie ist. Man schätzt dass sie in ca. 3,4 Milliarden kollidieren.

So sieht es aus wenn Galaxien sich zu einem Stelldichein treffen.

.

http://www.scienceblogs.de/astrodicticum-simplex/2009/04/17/hs-2009-17-a-large_web.php

.

peter678 09.10.2010, 02:34
@Hubertt

Wegen deinem Kommentar, oben. Was meinst du dazu: Die Galaxie wird ja nicht frontal kollidieren. Sie wird laut Antwort von Iran666 in einem bestimmtem Winkel einschlagen(durch laufen). Könnte es daher nicht sein das das Schwarze Loch dabei einmal die Galaxie durchquert und alles was ihr zu nahe kommt schluckt? Also auch unser Sonnensystem? Wenn sie frontal kollidieren würde, könnte es ja nicht passieren. Dann wären die beiden Schwarzen Löcher vor einander und könnten sich so gegenseitig schlucken. Aber wenn sie nicht frontal zusammen prallen, würde das eine Schwarze Loch ja erst durch die Galaxie wandern. Was sagst du dazu?

0
Hubertt 09.10.2010, 02:55
@peter678

Die Milchstraße hat ca 100000 LJ Durchmesser und eine Dicke von ca 3000 LJ. Du kannst dir das ungefähr so wie eine große Diskusscheibe vorstellen. Oder wie zwei spiegelverkehrt aufeinandergelegte Suppenteller.

Wie jetzt die Scheiben konkret im Raum liegen ist egal. Wenn sich die beiden SL gegenmseitig so anziehen, dass sie sich teffen, was aber nicht frontal geschehen wird, denn sie werden sich spiralenförmig solange umkreisen bis sie dann tangential zusammen treffen. Wie das genau abläuft hat aber noch keiner gesehen.

Den " Zusammenstoß " der beiden Galaxien kannst du dir auch etwas undramatischer vorstellen. Da werden nicht alle Sonnen aufeinanderprallen. Jede Galaxie besteht ja hauptsächlich aus Nichts. Zwischen den einzelnen Sonnen ist ja immer hauptsächlich Vakuum. Wenn zwei Mückenschwärme aufeinandertreffen, dann kracht es zwar schon öfters aber nicht jede Mücke wird auf eine andere Mücke aufprallen.

Die vielen Sonnen werden sich aber alle durch die Gravitation in ihren Bahnen stören und es werden auch viele Planeten von ihren Sonnen getrennt werden und dann entweder frei in den Intergalaktischen Raum abhauen oder eine andere Sonne finden bzw. von ihr angezogen werden.

0

Was möchtest Du wissen?