Frage zu kollektiver Bestrafung in einer Maßnahme

...komplette Frage anzeigen

6 Antworten

Diese sinnlose Maßnahme sollte deinem Selbstbewusstsein gut tun. Denn wieder hast du etwas über die Nicht-Autisten gelernt. Sie sind ungerecht, rachsüchtig und über-emotional in ihren Machtdemonstrationen. Sei froh, dass du Autist bist!
(Disclaimer: Es gibt Ausnahmen unter den Nicht-Autisten, diese sind hier ausdrücklich nicht angesprochen.)

Für deine Gesundheit wird die frische Luft gut sein. Zieh dich warm an, beweg dich die ganze Pause lang, dann ist das sehr gesund. Wenn euch kalt ist, schlag den anderen vor, dass ihr auf dem Schulhof zusammen ein paar witzige Sport-Übungen macht, z.B. verschiedene Kniebeugen-Stile ausprobiert.

Erkältungen kommen von der Kombination aus Händeschütteln und Heizungsluft. Und zwar weil bei kalter Luft die Nasen öfter laufen, man sich schneuzt, dadurch die Hände voller Bazillen sind und man diese bei jeder NT-Begrüßung mit Handschlag weiter verbreitet. Weil im Winter außerdem geheizt wird, ist drinnen die Luft trockner unter staubiger, so dass die Nasenschleimhäute die vielen Bazillen schlechter abwehren können. Mit Kälte hat das nicht direkt zu tun, nur mit der kalten Jahreszeit.

Die Pause draußen zu verbringen ist normal, durch das Schulgesetz so vorgeschrieben und keine Strafe. Man kann sich entsprechend anziehen.

Ich bin ja ein Gegner von Strafen - noch mehr von unsinnigen Kollektivstrafen.

Erkältungen kommen nicht zwingend von Kälte und nein es hat nichts mit fahrlässiger Gesundheitsgefährdung zu tun. Oder geht ihr, sobald es kälter draußen ist, nicht mehr vor die Tür?

Mich würde allerdings interessieren, was der Grund für diese bescheuerte Strafe war.

Es ist erst einmal zu klären, ob die Aufforderung bis zum Ende der Pause im Freien zu bleiben überhaupt eine Strafe ist oder angeordnet wurde, weil es eurer Gesundheit dient. Ich würde hier nicht mit Kanonen auf Spatzen schießen und gleich von Strafmaßnahme sprechen, sondern gemeinsam in der Klasse und mit dem Lehrer, der das angewisen hat, sowie im Beisein des Direktors, alle Argumente hören und sachlich darüber reden.

Es ist bei uns an der Schule ebenfalls so. Unser Lehrer sagt aber, dass Schulrecht über Grundrecht geht... Weshalb früher die Prügelstrafe an der Schule auch nicht als Körperverletzung galt...

Montague 04.02.2015, 10:33

Unsinn, nichts geht ueber das Grundrecht. Das steht in Deutschland ueber allem.

1
Menuett 04.02.2015, 10:59

Da spinnt Dein Lehrer aber ganz schön.

Grundrecht geht vor allem, Schulrecht brach noch nie Grundrecht. Schulrecht ist außerdem Ländersache, und Landesrecht bricht nie Bundesrecht.

Früher gab es für Lehrer und Eltern ein Gesetz, dass das Schlagen von Kindern ganz ausdrücklich erlaubte.

Für Lehrer wurde dies 1974 abgeschafft, für Eltern 2000.

1
Montague 04.02.2015, 11:08
@Menuett

Irgendwie muss man Schüler ja gefügig machen, vielleicht (oder anscheinend) klappt anlügen da ja.

0
kiniro 04.02.2015, 16:53

Ist doch total krank in Deutschland - dass das Schulrecht mehr als das Grundrecht zählt.

0
Montague 04.02.2015, 20:42
@kiniro

Da sieht man mal was bei so unsinnigen Aussagen herauskommt.

Es stimmt ja auch einfach nicht, dass Grundrecht steht ueber dem Landesrecht. Bundesrecht bricht Landesrecht. Und Grundrechte stehen ohnehin ueber allem.

1

Quatsch, zieht euch vernünftig an, dann werdet ihr auch nicht krank! Das hat wohl seinen Grund für diese "Strafe".

Merzbogen 04.02.2015, 10:35

Nunja, der Grund für diese Strafe war das zwei Teilnehmer die Toiletten verstopften. Nachdem diese 2 sich gestellt haben wurde die Strafe jedoch nicht erlassen und ich ich sehe keinen Grund warum ich für diese zwei gerade stehen sollte.

0
Tollpatsch1987 04.02.2015, 10:50
@Merzbogen

Dass du dafür nicht grade stehen möchtest, hat aber nichts damit zu tun, dass es keine Gesundheitsgefährdung darstellt mal draußen bleiben zu müssen!

1
Maximilian112 04.02.2015, 11:00
@Tollpatsch1987

Fachgerechte Antwort, Respekt.

Nimm Deinen PC und setz Dich auf den Balkon. Zieh Dich aber warm an. Im Frühjahr darfst Du wieder rein......

Ironie out

0
Tollpatsch1987 04.02.2015, 11:02
@Maximilian112

Sorry, es geht hier darum eine Pause im Freien zu verbringen. Da sehe ich nunmal keine Gesundheitsgefährdung.

0
kiniro 04.02.2015, 16:53
@Merzbogen

Ich hätte den Verursachern entweder einen Pümpel in die Hand gedrückt oder ihnen bzw. ihren Eltern die Rechnung für den Klempner überreicht.

Die Pausen aufgrund dessen draußen verbringen (zu müssen), hat absolut nichts mit dem Grund zu tun.

0
Erheberin 04.02.2015, 21:19
@Merzbogen

warum musst du "für sie geraden stehen", wie du sagst. beschreib mal genauer wie es passiert ist

0
Erheberin 04.02.2015, 21:21
@Merzbogen

vielleicht wurde das auch nur aus wut gesagt ich würd mal fragen obs wörtlich gemeint war. eine ungewöhnliche strafe ist es schon

0
crattie 15.02.2015, 17:22
@Erheberin

Als Strafe wahrscheinlich ungewöhnlich, in Schulen ist es allerdings normal, dass Schüler nicht raus dürfen. Da es dort immer so geregelt wird, wird es bei dem Fragesteller wohl auch erlaubt sein.

0

Was möchtest Du wissen?