Frage zu: Kleinzelligen Lungenkrebs?

1 Antwort

Seine dauerhafte Heilungschancen sind gering, aber wenn er regelmässig zu Untersuchungen geht, könnte man nötigenfalls wieder mit Chemos anfangen.

Die biologischen unterschiede zwischen den beiden Tumoren sind etwas kompliziert, wichtig ist, dass der kleinzellige Tumor im Gegensatz zum anderen weniger häufig operiert werden kann, ausserdem Metastasiert er häufiger, dafür allerdings spricht er besser auf Chemos an.

Lungenkrebs was wenn die Chemo nicht anschlägt

Wie geht es weiter wenn bei Lungenkrebs die stärkste Chemo nicht anschlägt und der Krebs nicht kleiner wird?

...zur Frage

chemotherapie bei krebs im kopf hilfreich?

hallo, ich hätte da eine frage. Macht es sinn eine chemotherapie durchzuführen, wenn der krebs in das gehirn/stammhirn gestreut hat? vielen dank.

...zur Frage

Lungenkrebs, Chemotherapie, Schlaganfall

Hallo,

mein Bekannter (75 Jahre) hat Lungenkrebs, der nicht mehr operiert werden kann, er sollte eine Chemotherapie bekommen. Die 1. Chemo hatte er am Mittwoch, am Freitag abend hatte er dann einen Schlaganfall. In seiner Familie hatte niemand einen Schlaganfall, er ist also nicht vorbelastet. Nur Krebs ist in seiner familie auch aufgetreten. Nun meine Frage kann die Chemo den Schlaganfall ausgelöst haben? LG Alf1964

...zur Frage

Tumor am Hirnstamm

Hallo,

ich hatte mich wegen meiner Oma schonmal gemeldet. Nun erstmal Kurzfassung: Sie hatte Lungenkrebs der aber "abgeheilt" ist bzw. durch Chemo weg ist. Ein Jahr später kam sie ins Krankenhaus, not OP. Sie hat 3 Tumore im Kopf wovon 2 gar nicht entfernt werden konnten und der eine nur halb. Sie fing nach der OP wieder an im Garten zu arbeiten und Fitness zu betreiben. Nun schaut es so aus, dass einer der Tumore bösartig ist und nicht operativ entfernt werden kann weil der Tumor am Stammhirn sitzt.

Sie hat vor ein paar Tagen eine Maske angefertigt bekommen für eine Bestrahlung. Die Ärzte sagten das wäre die einzige Chance und haben das Gesicht verzogen als sie erzählten das der Krebs am Stamm sitzt. Weiter wurde gesagt das sie morgen bei der Bestrahlung sterben könnte ?!? Diese Aussage mit Morgen habe ich durch meine Mutter erfahren. Sie sagte, dass bei der Bestrahlung das Gehirn mit zerstört werden könnte.

Kann das wirklich passieren ? Kann das wirklich sein, dass sie während der Bestrahlung sterben könnte ? Die Maske sieht grauenhaft aus. Unserer Familie geht die Sause. Wer hat Erfahrung und kann mir vllt heute noch, hier, beistehen ??

Ich bedanke mich schonmal und warte gespannt auf Antworten.

LG

...zur Frage

Lungenkrebs bösartig heilbar?

Mein Schwager 30 Jahre hat 2016 die Diagnose Lungenkrebs bösartig inoperabel und Hirnmetastasen bekommen. Er machte eine CHemo und eine Bestrahlung. Seitdem muss er Tabletten nehmen

Kann er wieder gesund werden

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?